Yakuza 2 im Test

PS4 Reviews

Aufgrund der Gamescom Aktivitäten habe ich leider etwas verspätet Yakuza 2 angefragt. Freundlicherweise wurde mir das Muster gestellt und ich kann euch einen entsprechenden Test liefern. Das ist mir sehr am Herzen gelegen, denn bekanntlich kommt nach der eins die zwei. Da ich also den ersten Teil schon für euch getestet habe, muss auch der zweite ran.
Nun aber genug Blödsinn geschrieben. Was für eine Figur macht Yakuza 2 auf der Playstation 4? Ich kann es euch verraten.

Kazuma hat die Schnauze voll!

Mittlerweile ist es schon über 10 Jahre her, als Yakuza 2 für die Playstation 2 erschienen ist. Einfach krass wie schnell die Zeit vergeht.
Umso erstaunlicher ist, dass das Game für ein Remake wirklich erstaunlich gut aussieht. Das liegt daran, dass die Entwicklung mit der Dragon Engine umgesetzt wurde. Auch Yakuza 6 wurde damit erstellt und konnte mit entsprechender Technik begeistern.

Unser Protagonist Kazuma hat keinen Bock mehr. Ständig die rivalisierenden Kämpfe der einzelnen Banden und die Verluste wichtiger Menschen haben seine Spuren hinterlassen! Er wünscht sich nichts sehnlicher, ein normales Leben als Zivilist führen zu können. Aber wie wir wissen ist das nicht so einfach.
Unfreiwillig wird er in die Machenschaften diverser Verbrechen zurückgezogen. Ein blutiger Bandenkrieg bahnt sich an und nichts ist wie es scheint. Wer ist der Drahtzieher der üblen Geschichte? Eines wird nach kurzer Zeit klar: Die ganze Sache ist ziemlich verzwickt und so zieht es euch mit unserem Helden wieder ins Abenteuer.

Yakuza 2
Typisch Yakuza

Die Yakuza Teile bieten sehr viel Abwechslung. Selbst wenn man noch keinen Teil der Reihe angezockt hat, wissen wir das einfach! Ihr könnt euch ins Abenteuer stürzen und von „Mission zu Mission“ stürzen, aber diverse Nebenaktivitäten locken mit Spielspaß an. Wie wäre es mit einer Runde Karaoke? Vielleicht wollt ihr den Klassiker Virtua Fighter 2 spielen? Dies ist nur eine kleine Auswahl an Möglichkeiten, die ihr in Yakuza 2 erleben könnt.
Die Haupthandlung könnt ihr ganz in eurem Ermessen verfolgen. Zwar sind die Flächen der Städte (Osaka, Tokio) im Vergleich sehr gering ausgefallen, aber dafür platzen die Orte nur so von Aktivitäten und Interkationen. Ehrlich gesagt ist mir das auch wesentlich lieber als Plätze die riesig sind, aber kaum etwas bieten. Viele interessante Orte wie Geschäfte, Einkaufspassagen oder Restaurants könnt ihr ohne Ladezeiten betreten. NPCs können auch diverse Anliegen haben und geben euch entsprechend Aufgaben. Ihr habt also abseits der Story sicherlich Beschäftigungen für Stunden!

Yakuza 2 bietet natürlich das typische Yakuza Feeling. Sprich ihr kloppt euch mit bösen Gangstern, betrunkenen Ganoven oder Straßenräubern. Das Gameplay ist Spitze umgesetzt und führt euch zunächst auch sanft in das Abenteuer. Ihr könnt später mit Kombos und Verteidigungen sicherlich gute Attacken durchführen. Mit Hilfe des Upgrade Menüs könnt ihr euren Kampfstil auch stetig aufwerten. Übrigens: Ihr habt in Yakuza 2 wie auch im sechsten Teil nur einen Kampfstil zur Verfügung. Die Talente entscheiden schließlich über neue Fähigkeiten und Power. Es fühlt sich aber einfach klasse an, wenn man saftige Schläge und Tritte verteilen kann. Genau das liebe ich an dieser Serie so und es fühlt sich in Yakuza 2 klasse an!

Yakuza 2
Remake wirkt komplett NEU

Ich habe es noch gar nicht erlebt, dass ein Remake sich dermaßen „schön“ verwandeln kann. In Yakuza 2 dürft ihr euch wirklich auf eine sehr gute Technik freuen. Die Entwickler haben es wirklich geschafft, den Sprung von der Playstation 2 zur Playstation 4 komplett zu „vertuschen“. Die Umgebungen, Charaktermodelle und alles was eigentlich im Spiel enthalten ist wirkt authentisch! Selbst die Spiegelungen des Bodens, wenn er nass ist hinterlässt einen sehr positiven Eindruck! Wie schon zu Beginn erwähnt macht die Dragon Engine hier eine gute Figur!

Fans der Serie bekommen übrigens noch eine kleine Bonus Kampagne geboten. Unterm Strich bekommt ihr also nicht nur ein tadelloses Remake, sondern auch neue Inhalte spendiert. Da kann ich mit ruhigem Gewissen sagen: So muss ein Remake aussehen und nicht anders! Sehr gute Arbeit Sega!

Fazit

Yakuza 2 ist ein gelungenes Remake. Ich konnte es zum Teil gar nicht glauben, dass es sich ursprünglich um eine Playstation 2 Version gehandelt hat. Die Entwickler haben dank der Dragon Engine alles überabeitet und dürfen wir Yakuza 2 in einer herrlichen Grafik Pracht bewundern. Natürlich ist das Gameplay nach wie vor erste Sahne! Die Möglichkeiten neben der Hauptkampagne im Spiel sind Serientypisch sehr vielseitig. Unterm Strich wissen Yakuza Freunde was geboten wird: Klasse Gameplay, großer Umfang und dieses Mal auch eine hervorragende Technik. Wer hier nicht zugreift ist selber schuld. Mich persönlich stört halt immer noch, dass es keine deutschen Texte gibt. Das war allerdings immer so und wird sich wohl (leider) auch nie ändern. Aber damit muss ich eben umgehen können.

Zocken ist meine Leidenschaft. Besonders Games mit Atmosphäre, toller Story und einem wunderbaren Sound ziehen mich immer wieder in den Bann. Meine Lieblingsgenres sind: Rollenspiele, Shooter und Strategie und Action.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*