Team Sonic Racing Review

Reviews / Tests Nintendo Switch PS4 Rennspiele Xbox One
8.1

Sehr gut

Endlich ist es soweit und Team Sonic Racing ist auf dem Markt. Tatsächlich haben wir uns schon sehr lange auf den Titel gefreut und das genau aus diesen Gründen: Wir vermissen es echte Gaudi auf den Pisten zu haben und uns mit Freunden und Kollegen zu battlen und darüber hinaus machte Sonic bei den Racing Games schon immer eine gute Figur.
Das Entwickler Team von Sumo Digital hat sich dieses Mal etwas neues ausgedacht und Team Sonic Racing für die PS4, Xbox One und Nintendo Switch in ein Koop Game umgewandelt. Wie das ganze bei uns angekommen ist, verraten wir in diesem Test.

Team Sonic Racing Ringe

Auch während des Rennens sammelt Sonic fleißig Ringe

Sega Only!

Team Sonic Racing ist ein Funracer, den wir Gamer eher noch mit Mario Kart vergleichen können. Dennoch möchten wir gleich vorab eines loswerden: Es ist keine Kopie des Nintendo Originals. Im Gegenteil – Sumo Digital hat viele interessante Ideen in das Spiel gesteckt!
Zunächst einmal muss euch klar sein, dass bei Team Sonic Racing für unsere Konsolen auch nur Charaktere aus dem Sonic Universum enthalten sind. Es sind also keine „Gäste“ anderer Games enthalten. Uns persönlich stört das überhaupt nicht. Besser eine originelle und überschaubare Auswahl, als eine überfüllte Charakterflut, die zum Teil gar nicht mehr in das Spiel passt!

Team Sonic Racing geht ganz andere Wege als andere Konkurrenten. Hier wird das Team Gameplay sehr stark hervorgehoben.
Jedes Team besteht aus drei Charakteren. Ist einer der Mitglieder an der führenden Position, kann dieser die „schlechteren“ Fahrer nach vorne ziehen. Dabei müssen beispielsweise die hinteren Kollegen der Spur folgen, die der Captitän vor sich zieht und schwupp erhalten diese dann einen Turbo Boost.
Im Grunde dreht sich alles um einen Mega Turbo. Nur wer seine Kameraden unterstützt und auch Items austauscht, füllt eine Leiste und kann diesen entsprechend nutzen. Das Ganze mag jetzt vielleicht oberflächlich klingen, ist es aber wirklich nicht. Team Sonic Racing macht im Grunde deshalb so viel Spaß, weil es einfach richtig Bock macht mit Kollegen gemeinsam im Team zu zocken. Wir müssen allerdings gestehen, dass wir gerade zu Beginn Probleme hatten, die verschiedenen Items zu verstehen. Diese sehen einfach nicht unterschiedlich genug aus, damit wir diese auch den Funktionen korrekt zuordnen konnten.
Wie bei Mario Kart gibt es da allerlei nützliche Werkzeuge. Neben Raketen oder sperrige Steinsäulen, gibt es auch andere fiese Dinge um eure Gegner eins auswischen zu können!

Pimp my Ride

Je öfter ihr Team Sonic Racing spielt, desto mehr schaltet ihr auch frei. Ihr könnt in der Garage die Fahrzeuge modifizieren und eurem Stil anpassen. Das verschafft zusätzliche Motivation und wirkt sich auch wirklich stark beim Spielen aus!
Neben den klassischen Rennen gibt es gerade in der Einzelspieler Kampagne unterschiedliche Disziplinen zu meistern. Auch das motiviert wirklich sehr. So müsst ihr auch mal eine gewisse Anzahl von Ringen während des Driftens einsammeln oder an bestimmte „Zeitkegel“ vorbeidriften, um euer Punktekonto füllen zu können. Die Aufgaben und die abwechslungsreichen Spielmodi sind in der Tat ein weiterer Höhepunkt des Spiels!

Der größte Minuspunkt an Team Sonic Racing ist, dass ihr wenige Stunden braucht, um euch einzuarbeiten. Sicherlich ist es schön, wenn ein Fun Racer komplexer als ein Mario Kart ist, dennoch sind viele Stolpersteine im Spiel unnötig. Warum sehen die Items so komisch aus und können selbst nach mehreren Stunden immer noch nicht zugeordnet werden? Gerade hier kommt ein bisschen Frust auf
Technisch ist das Spiel sehr bunt gehalten – was uns sehr gefällt. Der Soundtrack ist Sega bzw. Sonic typisch und passt zum Rennspektakel wie die Faust aufs Auge. Hier hätten die Entwickler nichts besser machen können! Zwar konnten wir hier und da Ruckler feststellen, aber im Großen und Ganzen läuft das Spiel so, wie es laufen soll!

Good

  • sinnvolles Koop Gameplay
  • coole Strecken
  • Einzelspieler "Missionen"
  • lustige Herausforderungen

Bad

  • Extras lassen sich nicht immer direkt zuordnen
  • Balance passt nicht ganz - mal sehr einfach, dann ganz hart

Summary

Team Sonic Racing ist eine sehr gelungener Fun Racer und punktet durch neue Ideen. Das Koop Feature ist sehr interessant und mit eingespielten Kollegen ein wahrer Genuss. Dafür müsst ihr aber ein bisschen Zeit investieren, um die Mechanik auch verstehen zu können. Für Einzelspieler wird auch einiges und vor allem abwechslungsreiches geboten! Sumo Digital hat sich hier sichtlich Mühe gegeben und ein klasse Game abgeliefert. Jeder der Bock auf ein verrücktes, aber Teamkomplexes Rennen hat und dabei fies sein möchte, der sollte zugreifen. Es lohnt sich wirklich! Gerne mehr davon!
8.1

Sehr gut

Gameplay & Steuerung - 8.2
Grafik - 8
Sound - 8
Story & Inszenierung - 8
Spielspaß - 8.1