Marvel’s Spider-Man Review

Action & Adventure PS4

Endlich ist Spiderman für die PS4 erhältlich und auch ich konnte den Test zu diesem Spiel kaum noch abwarten. Ich erinnere mich gut wenige Wochen zurück, als viele Kollegen mich um meine Meinung gebeten haben. Ohne alles schon vorwegzugreifen war ich mir einfach sicher, dass Spiderman auf der PS4 eine wahnsinnig gute Figur machen wird. Warum? Ganz einfach, weil ein anständiges Entwicklerteam dahinter verantwortlich ist!
In meinem Test verrate ich euch, warum Spiderman für jeden PlayStation 4 Besitzer ein Must-Have Titel sein sollte.

Spiderman auf der PS4 – So muss das sein!

Da ist sie nun, die freundliche Spinne von der Nachbarschaft. Endlich haben Entwickler es geschafft, ein würdiges Abenteuer rund um den Comic Helden abzuliefern. Zwar war ich in der Vergangenheit nicht von the Amazing Spiderman abgeneigt, allerdings merkt man den klassischen Filmumsetzungen immer wieder die relativ schlechte Qualität an.
Das kann man auch ruhig so sagen, denn das ist wirklich das Spiel, auf das ich gewartet habe. Mal ganz davon abgesehen, dass ich die Comics auch sehr gerne mag.

Wie schon aus der Vorlage bekannt, spiel das Comic-Spiel in einer abgewandelten Form von Manhattan. Das alleine birgt schon wahnsinniges Spinnen Potenzial, denn ihr könnt euch frei von Wolkenkratzer zu Wolkenkratzer schwingen und erlebt dadurch ein neues Gameplay. Es macht wirklich unglaublich viel Spaß. Da vergisst man sogar, dass unter mir diverse Autos fahren oder gar Passanten ihren Alltag nachgehen – sofern sich nicht gerade ein Verbrechen in der Nähe befindet.
Der schöne Nebeneffekt dabei ist, dass das Spiel wirklich extrem gut aussieht und die Entwickler aus dem Hause Insomniac viel Liebe zum Detail verpackt haben.
Es gab übrigens viele kleine Kritiker, die das Spiel aufgrund fehlender Aktivitäten der Mitmenschen bemängelt haben. Hier frage ich ganz klar: Seid ihr mit Spiderman zu Fuß Unterwegs? Habt ihr den Sinn des Spiels nicht ganz verstanden, oder sucht ihr wirklich nur einen banalen Grund um überhaupt einen Kritikpunkt zu finden? Sorry, dass kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Bei diesem flotten Gameplay gepaart mit einem unendlich großen Freiheitsgefühl kam mir nicht einmal der Gedanke zu prüfen, ob in den Straßen ähnlich wie in GTA viel los ist.

Verzicht auf bewährte Story Formel

Insomniac sind die wohl die ersten Entwickler, die sich auf eine bewährte Formel in der Geschichte abseilen und etwas anders machen. Vorbei ist die Zeit in dem ihr miterleben „müsst“ wie Spiderman überhaupt zum Spinnenmann geworden ist. Das ist auch gut so, denn schließlich haben wir diese Szene jetzt schon gefühlt 1000 mal gesehen und auch dementsprechend oft erspielt!
Peter Parker arbeitet mittlerweile nicht mehr als Fotograf, sondern ist als Labor-Assistent Unterwegs. Die gute Dame Mary-Jane Watson hat sich auch inzwischen von Spiderman getrennt und arbeitet als Journalisten. Zunächst gilt es wieder ein paar bekannte Gesichter aus der Comic Serie zu besiegen und hinter Gittern zu bringen. Zu viel möchte ich nicht verraten, aber ihr könnt euch sicher sein, dass die Story und die Action dahinter wirklich erstklassig in Szene gestellt sind.

In diesem Spiderman Spiel ist das Kampfsystem wirklich aller erste Klasse. Natürlich erinnert es mich als Batman Veteran an die guten alten Spiele von Rocksteady. Man könnte sogar davon ausgehen, dass sich die Entwickler davon eine Scheibe abgeschnitten haben. Die Kämpfe laufen sofort in die Finger über und sind sehr flott gestaltet. Schnell habt ihr gewisse Kombos intus und könnt eure Widersacher auch gekonnt ausweichen.
Man könnte da schon fast von einem Suchtverhalten sprechen, denn man hat trotz der Hektik ständig alles unter Kontrolle. Der Unterschied zu Batman ist übrigens auch leicht zu erläutern: Während der schwarze Ritter mehr auf Wucht setzt, lässt sich Spiderman eher wie ein „Gummi“ spielen. Mit dem Spinnennetz als Hilfe könnt ihr diverse Aktionen wie betäuben ausüben. Aber auch umliegende Gegenstände könnt ihr stets als Waffe einsetzen.

Auf dem einfachen Schwierigkeitsgrad fand ich allerdings manche Gegner trotzdem etwas overpowered. Das kann aber auch daran liegen, dass ich mittlerweile in Sachen „verlieren“ zu verwöhnt bin. Als Beispiel kann man nämlich Feinde nennen, die mit Waffen auf euch schießen und wirklich enormen Schaden anrichten können. Aber das soll wohl auch so sein, denn so müsst ihr wirklich Vorsicht sein.
Die Bosskämpfe sind übrigens auch ganz nett gemacht und fordern jeweils eine andere Strategie. Allerdings waren diese nie wirklich schwer oder unfair, sondern recht simple, aber durchaus sehr spaßig gemacht.

Im Laufe der Zeit bekommt ihr für erfolgreiche Aktionen Erfahrungspunkte gutgeschrieben und steigt dementsprechend im Level auf. Dadurch schaltet ihr neue Talentpunkte frei, die ihr in drei unterschiedlichen „Bäumen“ investieren könnt. Die Auswirkungen der einzelnen Skills sind dabei doch sehr hoch und bringen zusätzliche Motivation ins Spiel.

Technik und Umfang

Zur Technik an sich muss man nun wirklich nicht viel sagen! Das Spiel sieht einfach nur erstklassig aus und bietet wirklich eine TOP Grafik. Wer sogar eine entsprechende Glotze hat, kann das Ganze in einem wunderschönen HDR Look genießen. Der Sound und die Musik sind ebenfalls sehr spitze geworden.
Wenn ihr euch Zeit lässt und auch gerne sammelt, seid ihr mit dem Durchspielen gut 20 Stunden beschäftigt. Ich habe mir auch sagen lassen, dass selbst die Platin Trophäe in unter 30 Stunden erspielbar ist – vor allem, weil diese auch einfach zu ergattern ist. Die Sammelsachen werden stets in der Karte verzeichnet und ihr müsst eigentlich kein Youtube nutzen um an die begehrte Trophäe zu kommen.

Fazit

Spiderman für die PS4 ist in allen Belangen durch und durch gelungen. Ihr bekommt eine Kinoreife Action präsentiert und das Kampfsystem ist einfach nur hervorragend! Auch unter der Haube kann die Spinne extrem gut überzeugen. Selbst wenn man kein Fan der Comic Serie ist, sollte man sich dieses Spiel nicht entgehen lassen.
In meinem bekannten Kreis habe ich sogar jemanden, der Spiderman eigentlich gar nicht leiden kann. Aber das Spiel zockt er jetzt pausenlos. Das sagt ja wohl alles, oder? Wenn ihr nur einen Hauch Ahnung von Games habt und Neugierig seid, dann solltet ihr euch diesen Titel nicht entgehen lassen. Ein hoch für unsere Spinne! Definitiv ein extrem gutes Game!