Sniper Ghost Warrior Contracts 2 Review

Reviews / Tests PS4 Shooter Xbox One
8

Sehr gut

Gefühlt ist es für mich schon eine Weile her, als ich Sniper Ghost Warrior Contracts gezockt habe. Dennoch habe ich mich sehr über den Release des Nachfolgers gefreut. Es ist einfach mein Genre und mag die Serie sehr gerne. Auch wenn ich derzeit zeitlich bedingt kaum dazu komme.
Ich habe hier die PS4 Version getestet. In Kürze soll auch ein Upgrade auf die PS5 Version möglich sein. Doch wie gut ist Sniper Ghost Warrior Contracts 2 überhaupt?

Shooten mal anders

Fernab von Call of Duty oder Battlefield und dergleichen Shooter gibt es eben die Sniper Contracts Serie. Wer schon einen Teil aus der Reihe gezockt hat (vorher war es ja ohne „Contracts“), der wird schon in etwa erahnen können was einem erwartet.
Grundsätzlich kann ich mir eine Erzählung der Story sparen. Um ehrlich zu sein war ich mir nach der Testphase gar nicht mehr so sicher, ob überhaupt eine spannende Geschichte erzählt wurde. Ihr merkt also – wer hier Hoffnung hatte, wird enttäuscht.

Allerdings ist das nicht so tragisch. Für mich ist das bei diesem Spiel auch nicht sonderlich wichtig. Im Grunde geht es darum, dass ihr bestimmte Ziele für eure Aufträge töten müsst. Bevor ihr eine Mission auswählt, entscheidet ihr selbst was ihr an Waffen und Gadgets mitnehmen wollt. Natürlich ist nicht von Anfang an alles auswählbar. Für viele Dinge müsst ihr erst einmal freischalten.
Hier liegt aber aus meiner Sicht auch der Reiz des Spiels. Da ich jede Mission direkt auf der schwersten Stufe gestartet hatte, war es natürlich sehr hart (aber nicht unmöglich). Sinnvoller ist es erstmal ein paar Gadgets freizuspielen und dann die Aufträge nochmal in Hart zu machen.

Aber das bleibt jedem selbst überlassen. Die Gadgets an sich fand ich überwiegend sehr interessant. Ihr könnt beispielsweise Areale mit einer Drohne erkunden und Feinde markieren, oder ein kleines Sniper Geschütz platzieren, das eure markierten Ziele flott ausschaltet. Gerade letzteres hat mir sehr viel Freude bereitet und auch gut unterstützt.

In Sniper Ghost Warrior Contracts 2 geht es nicht um Schnelligkeit und im Grunde auch nicht um Nahkämpfe mit der MG oder Pistole. Diese sollten eigentlich immer nur eine Notlösung sein. Dieses Spiel „simuliert“ das Gefühl, dass ihr ein Sniper seid.
Deshalb müsst bzw. solltet ihr eure Feinde ohne Alarm und von der Ferne aus töten. Dabei müsst ihr durchaus ein bisschen Geduld haben, denn das Snipern auf Distanz will geübt sein!
Ihr müsst den Wind und die Entfernung abschätzen bzw. messen können. Wenn die Kugel auf so einer weiten Distanz dann doch den Kopf trifft, bekommt man sowas wie Erfolgserlebnisse.
Mir hat es wahnsinnig viel Freude bereitet und es ist gerade im Shooter Bereich eine willkommene Abwechslung.

Die einzelnen Aufträge führen euch an unterschiedliche Areale. Schon bei der ersten Mission ist mir aufgefallen, dass die Karte sehr groß ist und es zum Teil mehrere Wege gibt. Ihr lauft also nicht durch schlauchige Wege und habt nur ein Ziel vor Augen, sondern erkundet und plant selbstständig. Das lädt auch hervorragend dazu sein, die Gadgets strategisch zu nutzen.

Gerade zu Beginn hatte ich im höheren Schwierigkeitsgrad Probleme mit den Feinden, aber wer hier auf die Schnauze fällt muss sich eben einen anderen Plan ausdenken. Und das funktioniert? Dummerweise habe ich nie auf einfach gespielt, kann mir aber aufgrund der Vorgänger vorstellen, dass ihr dann natürlich einen sehr angenehmeren Einstieg haben werdet. Deshalb ist das Spiel mit Sicherheit für nicht so gute Shooter Helden geeignet, aber eben auch für Profis.

Technik

Wie ich oben schon anmerkte, fand ich gerade die großen Karten sehr interessant. Auch die einzelnen Areale sind sehr interessant und abwechslungsreich. Auch vom Umfang her kann ich jetzt nicht meckern. Die Grafik macht für mich ebenfalls schon auf der Ps4 seine sehr gute Figur. Da bin ich sogar schon gespannt, wie die PS5 Version aussehen wird.

Good

  • Coole Sniper "Simulation"
  • nette Gadgets
  • Große Areale und viel zu erkunden
  • Strategisches Vorgehen kann selbst bestimmt werden
  • Gute Technik

Bad

  • keine wirklich gute Story dahinter
  • Manche Areale Redundant

Summary

Sniper Ghost Warrior Contracts 2 hat mir sehr gut gefallen. Ich mag die Serie ohnehin gerne und konnte mich im zweiten Teil nochmal so richtig austoben. Hier wird nicht auf stumpfe Action gesetzt, sondern auf strategische Planung mit euren Waffen und Gadgets. Hier liegt in der Ruhe die Kraft! Ihr müsst den Wind und die Entfernung kalkulieren, um erfolgreiche Treffer zu landen und das hat mich sehr motiviert. Für Fans von Sniper Spielen ist das definitiv empfehlenswert.
8

Sehr gut

Gameplay & Steuerung - 8
Grafik - 8.3
Sound - 8.2
Story & Inszenierung - 7.2
Spielspaß - 8.1