Jetzt kaufen

Resident Evil 2 Review

Horror PS4 Xbox One
8.3

Sehr gut

Vor kurzem ist endlich Resident Evil 2 für die Playstation 4 und Xbox One erschienen. Dabei handelt sich um ein Remake. Ursprünglich ist der Klassiker auf der Playstation 1 erschienen und setzte damals Maßstäbe im Horror Genre.
Unser Review fokussiert sich allerdings komplett auf die Neuauflage. Jedes andere Magazin bringt Vergleiche mit der alten Version, aber wir möchten euch objektive Eindrücke von dem aktuellen Ableger liefern. Der Grund dafür ist auch ziemlich einfach: Wir sind wohl die Unterzahl an Gamer, die das Game damals nicht gespielt haben. Ist aber nicht weiter schlimm, denn dafür kennen wir alle neuen Teile und wissen sehr wohl, was ein gutes Horror Spiel ausmacht. Resident Evil 2 war für uns ein heißersehnter Kandidat, denn die gezeigten Videos und Bilder machten wirklich Bock auf mehr. Wie sich der zweite Teil auf der PS4 und Xbox One macht, verraten wir euch in unserem Test.

Ein Zombie kann euch schneller packen als euch Lieb ist!
Was ist nur geschehen?

Wenn ihr Resident Evil 2 das erste Mal startet, dürft ihr selbst entscheiden mit welchem Charakter ihr die Kampagne beginnen wollt: Mit Leon S. Kennedy oder Claire Redfield. Je nachdem mit wem ihr spielt, werdet ihr auch eine andere Perspektive der Geschichte erleben. Denn schließlich sind beide Charaktere nicht immer zusammen im Spiel. Aber spoilern möchten wir an dieser Stelle nicht, deswegen kratzen wir etwas an der Oberfläche der Story.
Die Stadt scheint verseucht zu sein. Leon macht sich auf dem Weg in die Polizei Akademie der Stadt um nach überlebende und Antworten zu suchen. Später im Spiel ist es euer Ziel, gerade aus diesem Komplex wieder zu entkommen. Resident Evil 2 hat für euch entsprechende Höhepunkte und gemeine Inhalte parat – das könnt ihr uns glauben.
Als Neulinge in diesem Spiel hält die Story den Spannungsbogen immer oben! Es gab keine Sekunde im Spiel, in dem wir uns gelangweilt haben. Ständig sind wir auf der Suche nach Antworten und nach und nach wie bei einem Puzzle erhalten wir Antworten auf diverse Fragen. Was ist mit den ganzen Polizisten passiert? Was hat es mit bestimmten Charakteren und sogar Gegnern auf sich? Als das werdet ihr unter Umständen auch schmerzvoll und mit Stress rausfinden.

Wie schon beim siebten Teil hält Resident Evil 2 eine gemeine Mechanik für euch bereit. Auch hier sehen wir etwas Spoiler Gefahr, deshalb die Bitte: Lest diesen Absatz nur, wenn ihr wirklich die mehr wissen wollt als nötig. Andernfalls empfehlen wir euch bei dem nächsten Absatz weiterzulesen.
Wer nicht Stressresistent ist, wird in diesem Spiel nicht glücklich werden. Neben einer großen Anzahl an Zombies und einer knappen Munition werdet ihr im Spiel ab einem gewissen Zeitpunkt dauerhaft verfolgt. Egal wo ihr seid, das „gewisse Etwas“ wird euch immer finden und die Hölle heiß machen wollen. Somit genießt die ersten Minuten des Spiels, denn hier könnt ihr noch relativ ungestört alles erkunden, denn später ist das nicht mehr möglich und es gibt kein Zurück mehr.
Das ganze werten wir übrigens nicht als negativ, falls das so rüberkommt. Zwar mögen wir es nicht in Horror Games gehetzt zu werden, aber in Resident Evil 2 ist das schon ein besonderer Kick. Alleine schon die geniale Atmosphäre in der Polizei Zentrale nebst Garagen, Leichenhallen und Zellen versprüht deutlich Angst und Schrecken. Genauso muss das auch sein!

Horror dezent, aber vom feinsten

Im Grunde es kommt immer darauf an, wie jemand für sich selbst Horror definiert. Die einen ekeln sich vor Brutalität und haben entsprechend davor Angst, während andere es hassen erschreckt zu werden.
Aber auch dunkle oder beängstigende Orte zu erkunden kann bei dem einen oder anderen ein gewisses Eckel Gefühl hervorrufen. Egal welcher „Angst-Typ“ ihr seid, ihr werdet definitiv genug davon in Resident Evil 2 für Playstation 4 und Xbox One abbekommen. Dabei ist das Gameplay einfach so hervorragend gelungen. In einer Third Person Ansicht streift ihr euch die verschiedenen Räume und versucht diverse Rätsel zu lösen. Dabei ist es völlig egal wo ihr seid, ihr müsst immer auf der Hut vor Zombies oder anderen Gegnern sein! Hilfreiche Items wie Holzbretter können euch dabei helfen, Fenster DAUERHAFT zu verschließen, damit die Invasion der Untoten spürbar weniger wird. Wer dabei besonders Achtsam spielt und bei den unzähligen Gegenständen eins und eins zusammenzählen kann, wird auch die entsprechenden Rätsel ziemlich schnell lösen können. Wer besonders eifrig auch Briefe und Hinweise liest, knackt sogar diverse Tresore oder Schlösser, die euch das Spiel deutlich vereinfachen können.
Denn Munition und Heilgegenstände wie Spray oder Kräuter sind hier wirklich Rar gesät. Jede Munition soll gut überlegt sein und manchmal ist es wirklich besser, einfach wegzulaufen oder nur einen Schuss in die Füße zu riskieren, damit die Zombies sich nicht mehr bewegen können. Denn für das Töten braucht es schon mehr Kugeln und die gehen euch sonst für wirklich wichtige Kämpfe verloren.

Die Atmosphäre ist unglaublich gut
Technik

Technisch ist Resident Evil 2 grandios geworden. Capcom hat sich mit diesem Remake wirklich sehr viel Mühe gegeben und alles rausgeholt, was wir derzeit von unseren Konsolen Playstation 4 und Xbox One erwarten dürfen. Zusätzlich sind die Synchronisation und die Atmosphäre sehr gut gelungen! Resident Evil 2 ist damit ein pures Erlebnis, das jeder Spieler – egal ob Angsthase oder nicht erleben sollte! Der Umfang ist gerade für Neulinge ausreichend, denn bis ihr alles kombiniert und rausgefunden habt, vergehen schon ein paar Stunden.
Zudem werdet ihr für ein erneutes Spielen motiviert, da ihr verschiedene Perspektiven und Spielmodi und freischaltet. Gerade wer alle Achievements bzw. Trophäen ergattern möchte, muss Resident Evil 2 mehrfach durchzocken.

Good

  • geniale Atmosphäre
  • cleveres Leveldesign
  • sehr gute Technik
  • motivierend für erneutes Durchspielen

Bad

  • Beginn des Spiels etwas langatmig
  • strenger, linearer Ablauf

Summary

Resident Evil 2 ist grandios geworden und sollte wirklich von jedem Gamer ausprobiert werden. Eine interessante Story in einer genialen Atmosphäre verpackt mit einem sehr gutem Gameplay. Capcom hat hier alles richtiggemacht und liefert ein grandioses Spiel bzw. Remake ab. Selbst wenn ihr zu Angsthasen gehört: Gönnt es euch ruhig einmal! Die Emotionen und Spannungen im Spiel rufen einen gewissen Suchtfaktor hervor!
8.3

Sehr gut

Gameplay & Steuerung - 8.5
Grafik - 8.3
Sound - 8
Story & Inszenierung - 8.5
Spielspaß - 8.3