Plants vs Zombies Schlacht um Neighborville Review

Reviews / Tests PS4 Shooter Xbox One
8.1

Sehr gut

Plants vs Zombies: Schlacht um Neighborville ist endlich erhältlich und wir waren ganz besonders auf diesen Titel gespannt. Denn exakt in dieser Zeit spielen wir in der Freizeit mit mehreren Kollegen den ersten Teil, weil wir noch alle Achievements sammeln möchten.
Die Plants vs Zombies Shooter Ableger sind wirklich eine Klasse für sich. Witzige Charaktere gemixt mit genialem Gameplay erhitzen die Gamepads und sorgen so für richtig Laune. Umso mehr waren wir gespannt, wie sich nun der dritte Teil macht. Wie gut Plants vs Zombies Schlacht um Neighborville geworden ist, verraten wir in unserem Test!

WildnisDurch die Blume: Es rockt!

Wer braucht denn ein Battlefield oder ein Apex Legends, wenn er richtig Spaß mit Pflanzen und Zombies haben kann?
Bevor wir überhaupt auf den Test eingehen müssen wir doch eines loswerden: Es ist Schade, dass EA diesen Titel eher so nebenbei angekündigt hat. Das Entwickler Studio PopCap weiß durchaus dafür zu sorgen, dass wir Gamer ordentlich Spaß haben. So hätte Schlacht um Neighborville aus unserer Sicht viel mehr Werbung verdient, denn die Games sind einfach klasse und heben sich so dermaßen positiv vom langweiligen Mainstream ab!

Wer noch keinen Vorgänger von Plants vs Zombies gezockt hat, den möchten wir eine kurze Hilfestellung geben. Im Grunde handelt es sich hierbei um einen Fun-Shooter. Als großes Vorbild zählt beispielsweise die Battlefield Serie, nur dass es hier ziemlich witzig und schnuckelig zu geht.
Ihr stellt euch im Kampf auf die Seite der Pflanzen bzw. Zombies, wählt eine Klasse aus (jede Figur hat seine bestimmten Fähigkeiten, die im Kampf interessant sind) und dann geht es in den Kampf.
So müssen beispielsweise die Pflanzen in mehreren Etappen einer Runde ihren Garten vor den angreifenden Zombies beschützen.
Im Zentrum der Schlachten stehen daher die Revierkämpfe für bis zu 24 Spieler. Ihr nehmt Minen ein, schiebt bzw. eskortiert Sprengladungen und sprengt am Ende das Ziel in die Luft.
Der Spaßfaktor ist deshalb so hoch, weil die unterschiedlichsten Charaktere im Kampf teilnehmen. So könnt ihr wieder auf alte bekannte wie die Sonnenblume und den Zombie-Soldaten zählen. Während die Sonnenblume überwiegend mit Heilkräften und fiesen Laserstrahlen unterwegs ist, ballert sich der Zombie-Soldat mit seiner Bazooka durch die Menge und hat einige schnelle und interessante Moves auf dem Kasten.
Durch jede einzelne Klasse wird auch jedes Match spannend, denn die Fähigkeiten sind wirklich höchst unterschiedlich. Egal ob ihr ein klassisches Team Deathmatch, Revierkämpfe oder Koop-Modi spielt. Die neuen Charaktere passen wunderbar ins Spiel, aber sie beeinflussen auch das Gewicht sehr negativ. In den Vorgänger gab es schon immer wieder Klassen, die einfach zu mächtig waren. Auch in Schlacht um Neighborville ist dies leider der Fall.
Zwar ist es nicht ganz so schlimm, aber für die Entwickler aus dem Hause PopCap ist es sicherlich nicht so einfach, so viele unterschiedliche Charaktere gut unter einem Hut zu bringen.

Ein kleiner Favorit unserseits ist die kleine Eichel bei den Pflanzen, welche sich als eine Koop Klasse outet. Sie wirkt klein und verwundbar, doch via Knopfdruck verwandelt sie sich in einen starken Baumstumpf und bietet ein hartes Geschütz. Zusätzlich können noch andere Eicheln auf dem Baum platz nehmen und ebenfalls ordentlich austeilen. Der Fokus dieser Klassen liegt ganz klar im Koop Modus! Dieser sorgt ohnehin für den weitern grandiosen Spielspaß in Plants vs Zombies Schlacht um Neighborville.
Im Grunde ist es egal mit welchem Helden aus der Fraktion Pflanzen oder Zombies ihr spielt, denn es ist überall etwas dabei. Von Sniper bis Nahkämpfer, von Feiglingen bis hin zu mächtigen und langsamen Klassen. Alles ist dabei und sorgt für den entsprechenden Spielspaß

KlassenDas Drumherum und die Technik

Plants vs Zombies Schlacht um Neighborville bietet auch außerhalb der Kämpfe einiges. So landet ihr wieder in einem Hub und könnt diese freien Areale erkunden und Quests erledigen. Im ersten Moment waren wir aber überfordert und sehr hilflos, da alles so überladen und wenig erklärt wirkt. Das braucht durchaus seine Zeit, bis ihr euch da zurechtfindet. Aber es lohnt sich, denn es gibt abseits der Spielmodi durchaus viel zu entdecken!
Technisch ist Schlacht um Neighborville der beste Ableger. Gerade weil wir im Moment Garden Warfare zocken sind die Unterschiede enorm. Der Detailgrad der Charaktere und die sehr bunten Level machen einen enorm guten Eindruck! Allerdings bläst unsere Playstation 4 Pro doch sehr laut. Hier sollten die Entwickler nochmal nachprüfen, da dies doch sehr lästig ist.

Good

  • extrem spaßig
  • viele verschiedene Klassen
  • gute Technik
  • witziger Koop Modus
  • Suchtpotenzial

Bad

  • PS4 Pro bläst unangenehm laut
  • Sehr überladender "freier Modus"
  • Manche Klassen noch zu stark

Summary

Plants vs Zombies: Schlacht um Neighborville ist hervorragend gelungen und bietet ein Paket voller Spielspaß. Die alten und neuen Charaktere rocken die Bühne und die Koop Modi sind ein Dauerbrenner. Lediglich ein paar Klassen sind aus unserer Sicht viel zu stark und ruinieren das Gewicht ein bisschen. Wer wirklich einen Shooter mit viel Spaß sucht, der sollte hier unbedingt zugreifen. Wer noch keinen Teil spielt sollte spätestens jetzt zugreifen! PopCap und EA haben wir wirklich etwas großes am Start und wir kommen von der Sucht selbst nicht mehr weg!
8.1

Sehr gut

Gameplay & Steuerung - 8.1
Grafik - 8.1
Sound - 8.2
Story & Inszenierung - 8
Spielspaß - 8.2