PixArk Review

Reviews / Tests Action & Adventure Alternativ
8

Sehr gut

Pixark möchte zwei erfolgreiche Rezepte miteinander kombinieren: Das wilde Leben mit Dinos von Ark und die knuffige Grafik und das Klötzchen-Bauprinzip von Minecraft. Quasi ein Ark-Minecraft oder eben kurz Pixark.
Wir waren auf den Test sehr gespannt, da wir beide Games damals sehr intensiv gezockt haben. Lest in unserem Test, wie gut der Mix geworden ist.

Wesen

In PixArk könnt ihr auf sehr komische Wesen treffen

Craften und entdecken

Bevor es im Spiel losgehen kann, müsst ihr euch einen Charakter erstellen. Hier erwarten euch die grundlegenden Funktionen wie Haarfarbe, Bartwuchs und danach geht es auf eine zufallsgenerierte Map. Wie schon in Ark müsst ihr Crafting Rezepte erlernen und Rohstoffe abbauen. Dies ist übrigens auch in Minecraft schon immer so gewesen.
Insgesamt ist aber die Flora und Fauna nicht ganz so gefährlich und aggressiv wie beim großen Survival Bruder.
Wie schon in Minecraft macht ihr euch mit einer Spitzhacke auf den Weg und sammelt diverse Rohstoffe und Materialien. Später könnt ihr dadurch eigene Häuser oder sogar Festungen errichten. Damit ihr auch eure Bedürfnisse stillen könnt, solltet ihr stets jagen gehen und die Tiere dann am Lagerfeuer zubereiten. Wer es vegetarisch möchte, kann Beeren sammeln gehen und diese dann verzehren oder für weitere Gerichte verwenden.
Nach und nach steigt ihr im Level auf und lernt so neue Rezepte kennen. So werdet ihr euch mit der Zeit von einfachen Holzgegenstände bis hoch zur Stahlausrüstung arbeiten. Nebenbei werden auch diverse Grundwerte des Charakters erhöht.

Die Welt

Neben dem Ernsten und Craften dürft ihr euch auf eine umfangreiche Tierwelt freuen. Über 100 diverse Kreaturen warten auf euch. Ihr könnt diese füttern, zähmen und anschließend sogar zu eurem Reittier abrichten. Beispielsweise ist ein Flugsaurier als Reittier eine ganz nette Sache!
Jede Karte in Pixark ist zudem mit Dungeons und eigenen Quests bestückt. Es warten viele Gegner auf euch, gerade in den dunklen Höhlen. So können euch ein einfaches Wolfsrudel oder sogar fiese Zyklopen das Leben sehr schwer machen. Solltet ihr in den Kämpfen erfolgreich als Sieger herausgehen winken euch diverse Belohnungen wie Schatzkisten, seltene Items oder wertvolle Rohstoffe.
Wer das ganze nicht allein machen möchte, kann natürlich alles gemeinsam mit Freunden auf den offiziellen oder auf privaten Servern spielen. Ihr könnt dann beispielsweise auf Expeditionen gehen oder gemeinsam mächtige Häuser oder gar Schlösser errichten.
Gerade der Koop Modus macht sehr viel Spaß und bietet jede Menge Spielstunden, die ihr verbringen könnt.

Technik

Für uns ist besonders die Grafik als sehr positiv zu werten. Ark in Minecraft Design macht einiges her und erfüllt unsere Emotionen mit wunderschönen und bunten Grafiken. Selbst gefährliche Dinosaurier wirken dann ganz knuffig und nett – auch wenn diese ordentlich reinhauen können. Lasst euch also von der lieblichen Grafik nicht täuschen.
Generell ist es schwer hier einen Umfang zu bewerten. Im Grunde könnt ihr hier unendlich lange spielen. Sicherlich macht Pixark gerade zu Beginn sehr viel Spaß. Ihr levelt euch hoch und lernt ständig neue Rezepte kennen und versucht diese umzusetzen. Allerdings fehlte uns nach mehreren Stunden irgendwie die Langzeitmotivation.

Good

  • zufallsgenerierte Maps
  • Level Aufstieg mit neuen Rezepten motiviert
  • Online Koop rockt
  • viele verschiedene Tiere und Monster

Bad

  • Langzeitmotivation fehlt irgendwie
  • zum Teil nervige Bugs

Summary

PixArk vermischt die erfolgreichen Spielelemente von Ark und Minecraft sinnvoll zusammen und präsentiert eine vereinfachte Version des Survival Abenteuers. Vereinfacht heißt aber nicht, dass das Spiel ein Kinderspaziergang ist. Ihr habt sehr viele Möglichkeiten allein oder gemeinsam kreativ zu sein und dürft euch auf wunderschöne, zufallsgenerierte Welten freuen. Wir hatten gerade im Koop Modus sehr viel Spaß und können Fans beider Games Pixark für PS4, Xbox One oder Nintendo Switch durchaus empfehlen.
8

Sehr gut

Gameplay & Steuerung - 7.8
Grafik - 8
Sound - 8
Story & Inszenierung - 8.2
Spielspaß - 8