fbpx

Onrush im Test

PS4 Reviews Xbox One

Onrush ist ja mal ein interessanter Kandidat! Als wir das Testmuster erhalten haben, machte sich großer Neugier innerhalb der Redaktion breit. Was genau ist Onrush? Eines kann man euch schon vorweg verraten. Es ist herrlich anders! Wieder ein Spiel, das aus dem Einheitsbrei hervorsticht, auch wenn wir hier und da etwas anzumerken haben.
Vielleicht habt ihr ja auch vor Release schon ein bisschen in das Spiel reinschnüffeln können, denn Onrush hat euch entsprechende Möglichkeit geboten. In meinem Test möchte ich euch aufklären und natürlich erzählen, was den Titel so besonders macht.

Onrush – Ein Rennspiel ohne Ziellinie

Kommen wir dieses Mal direkt auf den Punkt: Onrush hat keine Ziellinie. Es gibt auch keinen Siegerpodest am Ende.
Stattdessen kämpfen zwei Teams (Sechs Spieler) in vier verschiedene Spielmodi um den Sieg. Dabei müsst ihr jeweils unterschiedliche Aufgaben erfüllen. So müsst ihr beispielsweise möglichst viele Punkte durch Boosts sammeln (bekommt ihr, wenn ihr beispielsweise coole Sprünge macht oder andere Fahrzeuge kaputt rammt) oder wenn ihr quasi „Domination“ auf Rädern spielt. Sprich wenn ihr einen bestimmten Bereich während des Rennens für einige Sekunden lang euer eigen nennen könnt. Es ist quasi das Call of Duty in Fahrzeugen, das neue Overwatch im Renngenre.

Ein Spielmodus erinnert da schon mehr an ein Rennen. In „Countdown“ tickt die Zeit rückwärts und ihr bekommt nur Sekunden gutgeschrieben für euer Team, wenn ihr durch Slalom-Tore fahrt. Das Team, das am Ende keine Sekunden mehr hat verliert natürlich die Runde.
Eine weitere interessante Variante ist der Modus „Switch“. Hier hat jeder Fahrer drei Leben. Wenn ihr einmal gerammt werdet und euer Fahrzeug kaputtgeht, verliert ihr ein Leben. Wer hier gewinnt, dürfte euch also logischerweise klar sein.
Wie ihr schon lesen könnt, ist das Spiel sehr auf Spaß und Fun bedacht und überzeugt dabei mit den unterschiedlichen Modi auf hohem Unterhaltungsniveau. Denn während andere „Rennkollegen“ sicherlich auch Freude machen, geht Onrush einen anderen Weg und setzt voll und ganz auf ein neues Zwischengenre „Party-Racer“.

Viel Fun, aber Solo schwach

Motivierend ist zunächst, dass ihr nach und nach neue Fahrzeuge und entsprechende Vorteile freischaltet. Dennoch hat Onrush einen starken Schwachpunkt: Für Solo-Spieler könnte das Game relativ schnell langweilig werden.
Dabei bremst sich das Spiel unnötig selbst aus. Wenn beispielsweise die KI euch zerschrottet müsst ihr euch mühselig die Wiederholung ansehen, ehe ihr einen Countdown im Fahrzeugmenü abwarten müsst, damit ihr wieder weiterspielen könnt. Das mag vielleicht für einen Respawn auch so nötig sein, aber gefühlt macht das einfach nach wenigen Stunden keinen Spaß mehr.
Es ist sehr Schade, dass es keinen Single-Player Modus an sich gibt. Zwar gibt es den Modus Superstar, allerdings wirkt dieser wie ein verlängertes Tutorial gegen Bots. Also wenn ihr nicht wirklich Freunde habt mit denen ihr das zocken könnt, werdet ihr schon nach kurzer Zeit das Game unmotiviert ins Regal stellen. Auch wenn die Modi noch so gut sind, alleine fetzt das halt einfach nicht.
Gerade durch die unterschiedlichen Spielvarianten wäre sicherlich eine witzige und trashige Story sehr gut angekommen. Der Kreativität sind dabei auch keine Grenzen gesetzt. Der Ansatz war einfach so gut..

Technik

Technisch gesehen ist Onrush durchaus gut geworden. Der Spielfluss ist angenehm schnell, alles wirkt sehr „spaßig“ und lädt gerade für spannende Multiplayer Duelle ein. Zur keiner Zeit hatten wir Probleme mit Serverbindungen oder gar mit dem Spielfluss. Der Sound passt zum Game, insofern kann hier überhaupt nicht gemeckert werden.
Lediglich – wie schon oben angemerkt – wäre eine richtige Kampagne sehr gut gewesen, denn dann wäre Onrush ein wahrer Hit geworden (was die Wertung betrifft).
Der Einstieg ist verhältnismäßig einfach, weil alles Schritt für Schritt während des Spielens erklärt wird. Es vergeht also kaum Zeit und ihr könnt schon selbst ohne weitere Probleme loslegen und Spaß haben!

Fazit

Onrush ist ein Party-Monster so viel steht fest. Die verschiedenen Spielmodi sind extrem motivierend, spaßig und fühlen sich auch frisch und neu an. Lediglich der fehlende „echte Solo-Modus“ ist uns ein Dorn im Auge. Das zieht die Wertung leider nochmal spürbar nach unten.
Nichtsdestotrotz: Onrush ist interessant und macht Spaß. Gerade für Freunde von Renn- und Partyspielen ist das definitiv ein Blick wert!

Zocken ist meine Leidenschaft. Besonders Games mit Atmosphäre, toller Story und einem wunderbaren Sound ziehen mich immer wieder in den Bann. Meine Lieblingsgenres sind: Rollenspiele, Shooter und Strategie und Action.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*