fbpx

Oceanhorn – Monster of Uncharted Seas im Test

Nintendo Switch PS Vita PS4 Reviews Xbox One

Nachdem Oceanhorn – Monster of Uncharted Seas inzwischen auf sämtlichen Plattformen erhältlich ist, haben wir uns ebenfalls auf eine Test Runde eingelassen. Bereits seit 2013 ist das Spiel (damals war es ein IOS-Debüt) auf dem Markt und wird nur zu gerne mit dem bekannten Titel „The Legend of Zelda“ verglichen. Kein Wunder, denn sehr viele Spielelemente erinnern sehr stark an das Vorbild. Doch ist das ein Problem? Nein! Ganz und gar nicht. Wir haben uns wirklich sehr auf diesen Titel gefreut und haben bereits die PS4 und PS Vita Version getestet. Da auch ein Release in kürze für die Nintendo Switch erfolgt, werden wir diesen Review auch in dieser Kategorie bereitstellen. Wie gut ist der Titel generell und wird Zelda außerhalb der Nintendo Plattformen gut ersetzt?

Oceanhorn – Monster of Uncharted Seas

Gehen wir zunächst auf die Geschichte des Spiels ein. Eines Morgens wacht euer Protagonist auf und muss feststellen, dass der Vater urplötzlich verschwunden ist um ein riesiges Monster zu erledigen. Lediglich ein Notizbuch und eine Halskette hat er für uns zurückgelassen.
Um nicht allzu viel Zeit zu verlieren machen wir uns also auf die Reise um herauszufinden, was genau passiert und warum dies alles überhaupt nötig war. Doch bevor wir uns auf das weite Meer einstellen können, müssen wir eine entsprechende Ausrüstung zusammensuchen.

Als wir mit einem kleinen Segelboot auf dem Wasser zu unserem nächsten Ziel segeln durften, ist uns sofort warm ums Herz geworden. Wer The Wind Waker (Zelda) gespielt hat, der wird sich nämlich gleich heimisch fühlen! Es gibt nur einen großen Unterschied: Das Segeln funktioniert hier automatisch! Ihr könnt euch davon abgesehen auch nur zu Orten bewegen, die bereits vorher entdeckt wurden. Dies wiederrum geschieht dadurch, dass ihr durch verschiedene Informationen wie beispielsweise einer Flaschenpost oder anderen Items neue Orte freischaltet. Damit die Fahrt allerdings nicht langweilig wird, könnt ihr die Kanone bedienen um mehr Erfahrungspunkte zu bekommen.

Oceanhorn Monster of Uncharted SeasEs wird noch mehr „Zelda“

Wenn ihr allerdings auf dem Land Unterwegs seid, werden die Gemeinsamkeiten zu Zelda immer deutlicher! So könnt ihr beispielsweise erweiterbare Herzcontainer finden, ein Schild zum Blocken nutzen oder ihr mäht mit eurem Schwert ein paar Grasbüschel nieder, um ein Wertsachen finden zu können!
Natürlich werdet ihr später auch neue Waffen finden können! Zum Beispiel gibt es auch einen Pfeil und Bogen, Zauber oder Bomben! Wie es der Zufall so will könnt ihr damit nicht nur Gegner besiegen, sondern müsst damit zum Teil auch verschiedene Geheimnisse entdecken (kaputte Wand etc.). Wer übrigens auch gerne mal sein Köpfchen anstrengt, der wird sicher ebenfalls freuen, dass es diverse Rätsel zu lösen gibt. Besonders die beliebten Schalter Rätsel sind auch in Oceanhorn – Monster of Uncharted Seas enthalten. Wer wirklich alles knacken will, der muss sich auch mächtig ins Zeug legen! Probieren geht über Studieren, aber auch genaues Hinsehen ist sehr wichtig. Zum Teil fallen manche auch sehr knackig aus!

Technik

Oceanhorn bietet aus unserer Sicht eine wunderschöne Optik. Das liegt aber nicht daran, dass das Game voll auf Grafik setzt, sondern weil die Welt, samt Charaktere und Monster einfach stimmig wirkt. Der Vergleich mit Zelda ist definitiv berechtigt, aber auch in einer sehr positiven Art und Weise. Die Entwickler haben nämlich wirklich ein wunderschönes Abenteuer geschaffen, das auch abseits von Nintendo Konsolen den einen oder anderen Zelda Fan glücklich macht. Nein, man muss natürlich nicht Zelda Fan sein, aber es kommt dem Spiel eben sehr nahe.
Schön ist außerdem, dass die Entwickler zahlreiche Nebenfeatures integriert haben. So könnt ihr auch Angeln gehen und eure eigenen Fangrekorde übertreffen. Es gibt zahlreiche Items zu kaufen und zu nutzen und die Spielzeit für 100% ist für diesen „kleinen“ Titel auch sehr beachtlich! Einzig die Story hätte etwas mehr pepp haben können!

Fazit

Oceanhorn – Monster of Uncharted Seas ist nicht nur eine ebenwürdige Alternative zu Zelda für andere Konsolen, sondern auf seine Art und Weise durch und durch ein tolles Erlebnis. Es gibt viel zu entdecken, das Spielprinzip funktioniert tadellos und die Welt samt ihrer Geheimnisse fesseln vor dem Bildschirm. Dabei spielt es überhaupt keine Rolle ob ihr auf der PS4 oder PS Vita spielt. Auch die Nintendo Switch Edition wird mit Sicherheit genauso grandios sein, weil sich das Spielprinzip natürlich nicht ändern wird! Dass Oceanhorn ursprünglich für IOS erschienen ist, spürt man auf den Konsolen nicht – und das ist auch gut so! Ein absoluter Geheimtipp!

 

Zocken ist meine Leidenschaft. Besonders Games mit Atmosphäre, toller Story und einem wunderbaren Sound ziehen mich immer wieder in den Bann. Meine Lieblingsgenres sind: Rollenspiele, Shooter und Strategie und Action.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*