NHL 19 im Test

PS4 Reviews

Die Sportwelle weiter und als nächstes habe ich mir NHL 19  für die PlayStation 4 angeschaut. Wir bei Konsolen Gamer sind sehr darauf bedacht jegliches Spiel für euch ordentlich durchzutesten.
In der Tat ist es so, dass es ein paar Anfragen gab wann denn endlich der NHL 19 Test erscheint. Hier ist er! Ich kann euch verraten ob es sich nur um ein kleines Update handelt, oder ob der Ableger dieses Jahr mit Neuerungen punkten kann. Bedenken hatte ich im Vorfeld keine, da EA bereits mit NBA Live 19 schon einen sehr guten Weg eingeschlagen hat. Doch mehr dazu in meinem Test.

NHL 19

 

NHL 19 – Im neuen Gewandt

Eine Sache ist mir NHL 19 direkt aufgefallen: EA hat ordentlich an den Menüs geschraubt. Das bin ich direkt gar nicht gewöhnt, dass hier Änderungen vorgenommen werden. Viele Jahre musste man sich das gleiche Bild ansehen. Ob das jetzt wichtig ist? Naja es ist sehr angenehm, wenn die einzelnen Spielmodi und Optionen sinnvoll untergliedert sind.
Apropos Spielmodi: Viele alte Bekannte Modi sind wieder enthalten. „Jetzt spielen“ für schnelle Matches, NHL Threes und der Online Versus sind mir direkt ins Auge gesprungen.
Aber natürlich die größeren Fische wie Be A Pro, Franchise und Saison sind wieder mit von der Partie. Keine Sorge natürlich ist das Ultimate Team wieder enthalten.

Grundsätzlich ist erfreulich, dass der Kader aktuell ist. Die CHL (Champions Hockey League) ist dieses Mal dabei. Hier messen sich die besten Mannschaften der Europäischen Region – vergleichbar mit der Champions League im Fußball.
Erfreulich ist, dass der Traininigsbereich aufgemotzt wurde. NHL im einfachen Sinne war bisher zwar für jedermann gut zu erlernen, aber wer tiefer in die Materie reinmochte musste entweder sehr viel zocken oder gab auf. Deshalb ist es schön, dass EA Sports die Tutorials aufgebohrt hat. Hier können sich Neulinge wirklich austoben und lernen die Grünzüge von NHL ohne Probleme kennen.
Während bisher für das Spiel die Sonne schien, möchte ich jetzt ein bisschen Meckern. EA hat leider dieses Jahr mit Neuerungen an den Spielmodi komplett gespart. Leider ist mir nicht wirklich was in Auge gesprungen wo ich sagen könnet, das wäre jetzt gerade auch für NHL 18 Besitzer der Hauptkaufgrund. Ich habe in der Tat mitbekommen, dass viele eingefleischte Fans trotzdem zugreifen werden, aber für mich wäre das definitiv zu wenig. Das kann ich an dieser Stelle schon verraten.
Das einzige was mir jetzt wirklich aufgefallen ist, ist die Charakter Entwicklung im Be A Pro Modus. Beim erreichen von Zielen und Meilensteine könnt ihr nämlich jetzt Attribute selbst verteilen. Früher wurde das nämlich passiv durchgeführt.

NHL 19
World of CHEL und Gameplaymechaniken

Die wohl größte Neuerung dürfte World of CHEL sein. Damit hat EA quasi alle Online Modi unter einer Haube gepackt und auch eure Level Erfahrung wird übergreifend gesammelt.
Dadurch schaltet ihr nach und nach neue Gegenstände frei – beispielsweise neue Klamotten für den Single Player Modus.
EA hat ferner an der Technik etwas feinschliff getrieben. Dabei macht sich die Motion-Technik stark sichtbar, denn diese wirkt dank der Real Player Motion Tech Engine deutlich detaillierter und realistischer. Die Animationen sind flüssig und wirken einfach nur klasse! Aber auch auf dem Eisfeld spürt man etwas mehr dynamik und agililtät. Dabei bleibt die eingehende Steuerung mit Hilfe der Sticks stets die gleiche und dürfte gerade Kenner der Vorgänger bekannt vorkommen. Allerdings warum sollte man etwas umändern, was so gut funktioniert?
Doch interessant wären auch mal die Bereiche, die EA nach wie vor nicht berührt hat. Schließlich ist es ärgerlich, wenn man in NHL 19 mit den gleichen Problemen kämpfen muss, wie auch schon bei den Vorgängern. Die Kommentatoren machen immer noch die exakt gleichen Sprüche und bieten nichts neues.
Die Bewertung der Spieleraktionen ist auch oftmals sehr unglücklich und zum Teil sehr unfair. Das wirkt sich dann sogar so aus, dass ihr unter Umständen Nachteile beim Erhalt eurer Fähigkeitspunkte habt.
Während die Animationen der Spieler wie schon oben erwähnt klasse ist, fehlt allerdings eine optische Aufwertung komplett. NHL 19 wirkt zum Teil schon etwas veraltet. Während die anderen Sportableger aus dem Hause EA wirklich sehr stark punkten konnten kann man hier leider keine Fortschritte erkennen. Vielleicht plant EA hier ja was für NHL 20 als Runde Zahl für das nächste Jahr.

NHL 19
Fazit

NHL 19 ist eine Weiterentwicklung. Also im Grunde wenn ich sehr streng bin ein großes Update gegenüber dem Vorgänger. Aber wirklich große Neuerungen dürft ihr hier leider nicht erwarten. Schade, denn in den anderen Sportablegern schafft EA weitere Vorsprünge durch interessante Ideen und Gameplay-Verbesserungen.
Es wird Zeit, dass auch NHL auf diese Stufe gebracht wird. Wer also überwiegend alleine Spielt, der braucht sich NHL 19 nicht zu kaufen. Online Freunde werden gerade von World of CHEL profitieren und könnten durchaus einen Blick riskieren!
Ich kann mir persönlich aber auch vorstellen, dass EA die großen Neuerungen für die Zahl 20 aufheben möchte. Denn dann könnte es nächstes Jahr vielleicht eine große Wendung geben! Ich bin gespannt! Aber für dieses Jahr muss ich leider entsprechend werten…

Zocken ist meine Leidenschaft. Besonders Games mit Atmosphäre, toller Story und einem wunderbaren Sound ziehen mich immer wieder in den Bann. Meine Lieblingsgenres sind: Rollenspiele, Shooter und Strategie und Action.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*