Fifa 19 im Test

PS4 Reviews Xbox One

Mit Fifa 19 feiert der Platzhirsch sein Comeback und wie jedes Jahr stellt sich die Frage: Was hat sich EA einfallen lassen. Was haben die Entwickler verbessert und vor allem lohnt sich ein (erneuter) Kauf? Dieses Mal kehrt sogar die Champions League zurück und wir sind natürlich gespannt, ob sich das auch wirklich gelohnt hat. Wir haben die Playstation 4 Version getestet und verraten euch in unserem Review, was Fifa 19 alles auf dem Kasten hat!

Atmosphäre Pur in Fifa 19
Kein Quantensprung

Wer sich wie jedes Jahr eine große Neuerung wünscht, wird im ersten Moment etwas enttäuscht sein. Denn seit der Einkehr vom „Journey“ Modus hat EA eigentlich mehr an der Mechanik geschraubt und eher kleine neue Features integriert. In Fifa 19 ist das auch nicht anders.
Dennoch fällt eine Sache direkt auf: Die Champions League ist mit diesem Ableger mit an Bord. Für eine sehr lange Zeit lag diese Lizenz bei der Konkurrent Konami. Für die aktuelle Saison konnte sich EA die Rechte wieder sichern.
Dementsprechend gibt es in Fifa jetzt einen Menüpunkt „Champions League“. Was direkt auffällt ist, dass es keine CL-Qualifikation gibt. Ihr startet also direkt mit der Gruppenphase. Wenn ihr übrigens die aktuelle Saison nachstellen wollt, dann ist dies leider nicht möglich. Aktuell fehlen dafür noch die Lizenzen der serbischen Superliga – diese Info nur mal am Rande.
Auch die Europa-League und der Supercup sind vorhanden, allerdings nur im Karriere Modus. Wer sich darüber hinaus über neue Manager Features gefreut hat, den müssen wir enttäuschen. Abgesehen von Verbesserungen der Spieler-Attribute, sowie den optischen Anpassungen bleibt alles beim Alten.

Das Geschehen auf dem Platz

Wer Fifa 18 schon auf den Konsolen gespielt hat, der weiß, dass der Speed der Serie allgemein deutlich abgenommen hat. Dadurch wirkt das Geschehen auf dem Platz deutlich realistischer als bei den Vorgängern.
Wer nahe an das gegnerische Tor heranmöchte, der muss schon geplant und konzentriert vorgehen um die Gegner gekonnt ausspielen zu können. Dabei gibt es eine sehr auffällige Änderung seitens EA in Fifa 19: Die sogenannte „Timed-Finishing“ Funktion ist ein Superschuss, wo ihr nochmal sozusagen die Würze und Kraft eures Schusses steigern könnt, wenn ihr im richtigen Moment „zuschlägt“. Dadurch verschafft ihr euch einen deutlichen Vorteil. Wer jetzt allerdings Angst hat, dass dieser Finisher das Spiel ruiniert kann diese Option auch jederzeit ausschalten. Es ist ja nicht so, dass jeder Superschuss auch automatisch trifft – von daher macht euch bitte keine Sorgen!
Auch das Zweikampfverhalten wurde angepasst. In den 50/50 Battles entscheiden nicht nur die Spielerattribute über Erfolg, sondern auch eure Reaktion. Ein starker Verteidiger hat es beispielsweise gegen einen schwächeren Spieler dementsprechend einfacher. Dies wirkt sich insgesamt sehr positiv aus!

Besprechung fürs Team oder große Freude in Fifa 19
Spielmodi

Natürlich ist neben dem Karriere Modus auch der Journey Modus wieder mit am Start. Wie es auch nicht anders sein soll steht dieses Mal der Gewinn der Champions League an erster Stelle. Zum ersten Mal dürft ihr auch neben Alex Hunter zwei andere Charaktere spielen: Kim Hunter (jüngere Schwester) und den besten Freund Danny Williams.
Die Storys machen durchaus sehr viel Spaß und sind wie gewohnt sehr gut inszeniert. Hier merkt man deutlich an, dass EA diesen Modus kontinuierlich und von Jahr zu Jahr besser herausbringt. Tolle Sache! Spielerisch bleibt das ganze identisch. Ihr absolviert Trainingseinheiten und spielt hinterher eure Spiele und verfolgt den Verlauf der Geschichte. Dabei ist es auch überlassen ob ihr diese am Stück durchzieht oder zwischen den Charakteren wechselt.

Der FUT Modus ist nach wie vor sehr beliebt. Eigentlich brauchen wir nicht allzu viel dazu sagen: Ihr versucht durch möglichst viel Matches Münzen zu verdienen, um dann mehr und bessere Spieler für euer Team zu ergattern. Euer Team wird dabei in Form von „Spielkarten“ dargestellt. Wer also viel Zeit investiert, der wird auch gute Spielerkarten und ein dementsprechend starkes Team haben.
Wer sogar echtes Geld investieren möchte, der kann sich Kartenpacks auch so sichern. Nun aber zu einem Punkt, der uns und unserem Umkreis nicht schmeckt:
Anscheinend ist es so, dass EA bei den Matches gerne nachhilft und mogelt. Es ist schon länger ein hartnäckiges aber offenes Geheimnis, dass EA entsprechende Mechanik in der Fifa Serie integriert hat. In den Foren mehren sich die Beschwerden, dass selbst ein sehr starkes Team mit sehr hohen Attributen gegen ein Anfängerteam verliert, obwohl selbst der Spieler hinter dem Gamepad sehr gut ist. Wenn man also beispielsweise 2:0 führt soll es dann irgendwann unmöglich sein, weitere Tore zu schießen. Im Gegenteil, man verliert dann ohne nachvollziehbaren Grund. Da diese Information von absoluten Fifa Experten stammt möchten wir das auch im Test nochmal erwähnen und durchaus negativ vermerken! So geht’s nämlich nicht!

Fazit

Fifa 19 bietet das komplette Paket des Vorgängers. Neu hinzugekommen ist die Champions League! Nach wie vor ist für uns aber The Journey Modus ein absolutes Highlight. Die Story ist wieder sehr gelungen und es macht wahninnig Spaß, Hunter und Co. Wieder zum diversen Siegen zu verhelfen.
Aber auch auf dem Spielfeld hat EA einige sinnvoller Neuerungen platziert.
Einzig der Momentum Geschmack in Fifa (gerade Online) ist sehr frustrierend! Fans des Fußballs können natürlich wieder ohne Probleme zugreifen!

 

Zocken ist meine Leidenschaft. Besonders Games mit Atmosphäre, toller Story und einem wunderbaren Sound ziehen mich immer wieder in den Bann. Meine Lieblingsgenres sind: Rollenspiele, Shooter und Strategie und Action.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*