Evil Genius 2 Review

Reviews / Tests PS4 PS5 Strategie
8

Sehr gut

Ich muss ja gestehen, dass ich wirklich ein großer Fan des Studios Rebellion bin. Ich habe alle Sniper Teile platiniert und genossen. Umso mehr war ich erstaunt, als Evil Genius 2 erschienen ist. Nein, ich wusste nicht, dass ein „gemeines“ Strategiespiel am Horizont war. Vielleicht war ich schon ein bisschen voreingenommen, aber egal: Das Spiel hat mir gefallen. Warum erfährt ihr in einem kurzen Test.

Evil Genius 2 – Böse sein ist euer Job!

Die ersten Momente in Evil Genius 2 waren für mich aus mehreren Gründen sehr großartig Zum ersten darf es ruhig mehr Spiele geben, wo man einfach einen Bösewicht spielen muss. Zum anderen erinnerte es mich direkt ein bisschen an die Dungeons Serie von Kalypso.

Bevor ihr nun aber ein Spiel anfangen könnt, müsst ihr euch zwischen drei Bösewichten entscheiden. Jeder hat im Gameplay selbst seine Vorteile und natürlich ein anderes aussehen. Ich habe mich für den fiesen Übergewichtigen entschieden und direkt ein Spiel auf Schwer gestartet.
Für Evil Genius 2 sollte man sich Zeit nehmen, denn das Game tut es auch mit euch. Das Tutorial wird im Grunde über die ganze Mission hinweg fällig und wird euch mehrere Stunden bei Stange halten. Bei all den ganzen Möglichkeiten finde ich schon, dass hier eine sehr gute Arbeit geleistet wurde.

Doch um was geht es nun in Evil Genius 2. Im Grunde baut ihr in eurem Untergrund ein umfangreiches Versteck aus. Ihr müsst verschiedene Räume konstruieren, die wiederrum verschiedene Funktionen haben.
Zum Beispiel braucht ihr einen Tresor Raum, um euer Gold zu lagern. Eure Arbeiter müssen sich ausruhen und versorgen können. Dafür wird eine Kantine und ein „Schlafraum“ fällig. Aber auch die Stromversorgung, Wissenschaft und Gefängnisse (um gegnerische Agenten gefangen zu nehmen) gehören zum Gameplay dazu. Das Aufzählen der Räume würde hier den Rahmen sprengen, denn es gibt noch so viele mehr.

Habt ihr ein paar sinnvolle Räume platziert, geht es eigentlich schon daran die Weltherrschaft zu erobern. Über die Hauptkarte schickt ihr Arbeiter, um verschiedene Stationen in verschiedenen Ländern zu erobern und von dort aus Gegner platt zu machen oder Gold zu kassieren. Mit Hilfe der Wissenschaft bekommt ihr immer bessere „Einheiten“ und Möglichkeiten euren teuflischen Plan umzusetzen.
Bis ihr allerdings soweit seid vergeht viel Zeit. Zudem kann es immer wieder passieren, dass ihr von Saboteuren bzw. Gegnern angegriffen werdet. Vorsicht: Schalten die euren Strom ab seid ihr schnell verwundbar und könnt selbst nicht agieren.
Von daher ist eine sinnvolle Planung und Aufteilung der gebauten Räume sehr wichtig.

Wie bei all diesen Strategiespielen mag ich auch die Prise Humor und das Zusehen der wuseligen Arbeiter. Rebellion hat das Spiel definitiv mit viel Liebe zum Detail gemacht und das spürt man an jeder Ecke.
Jeder Raum und jeder Gegenstand in diesem hat einen sinnvollen Zweck und kann über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Das Gefühl zu haben, das jeder Schritt eine Auswirkung hat, macht mir wirklich sehr viel Freude. Durch die Komplexität kommt auch ein sehr krasser Tiefgang zu Stande. Ihr werdet die Zeit schnell vergessen.
Evil Genius 2 ist darüber hinaus für mich wieder ein Beweis, dass solch eine Art von Spielen wunderbar auf Konsole funktionieren. Die Steuerung läuft super und alles wird verständlich erklärt.

Good

  • unterschiedliche Bösewichte
  • Planen, Bauen -> Erfolgserlebnisse
  • Sehr gutes und umfangreiches Tutorial

Bad

  • Bauen mit der Steuerung manchmal kompliziert
  • keine deutsche Synchro

Summary

Evil Genius 2 ist endlich wieder ein sehr guter und fieser Strategietitel für unsere Konsole! Fies deshalb, weil wir als Bösewicht mit unserem Unterschlupf die Weltherrschaft an uns reisen möchten. Nein wirklich – Evil Genius 2 bietet enormen Tiefgang mit den vielen Gegenständen und Räumen, die man planen und bauen muss. Außerdem macht es sehr viel Spaß, den Arbeitern beim Bauen zuzusehen. Jedes noch so kleine Detail birgt Freude. Ich kann es sehr empfehlen – aber ihr müsst Zeit mitbringen. Das umfangreiche Tutorial wird euch den Weg gut ebnen!
8

Sehr gut

Gameplay & Steuerung - 8
Grafik - 8
Sound - 8
Story & Inszenierung - 8
Spielspaß - 8