Doom Eternal Review

Reviews / Tests PS4 Shooter Xbox One
8

Sehr gut

Endlich ist es wieder soweit und wir können uns dank Bethesda durch die Hölle ballern. Doom Eternal ist seit kurzem auf den Markt und wir haben die PS4 Version ausgiebig getestet. Kann die Kult Reihe nach wie vor überzeugen? Was gibt es neues? Mehr dazu in unserem Test.

Schöne ArealeDoom Eternal – Anders aber gut!

ID Software beweist mit Doom Eternal eindrucksvoll, dass Shooter auch abseits von Call of Duty und Serien Kollegen sich sehr gut und „anders“ anfühlen können.
Das Reboot aus dem Jahre 2016 wird also weiter fortgesetzt und macht richtig Laune. Doch nun erst einmal der Reihe nach.

In der knapp 20 Stündigen Kampagne werdet ihr einiges über die Hölle erfahren. Außerdem wird der Ursprung des Slayers, aber auch etwas über den „Himmel“ erläutert.
Wer bisher noch keine Ahnung von der Story und von der Reihe hat muss sich aber nicht sorgen. Denn die Geschichte ist wie gewohnt im Hintergrund. Die Gewalt und der derbe Humor stehen ganz klar im Vordergrund und sorgen für ordentlich Spielspaß!
Im Grunde ist die Story aber auch ganz einfach: Die Dämonen haben die Erde überrannt und es gibt fast kein Menschenleben mehr. Die einzige Rettung seid ihr, wer denn sonst?

Zerteilen und Zerstören

Für zarte Gemüter ist Doom Eternal für PS4 und Xbox One sicherlich nichts. Es hört sich zwar irgendwie Makaber an, aber das befriedigende an der Doom Serie ist das zerteilen und zerstückeln der Dämonen.
ID Software schafft es auch in diesem Teil wieder, Intensität und Spielspaß zu vereinen. Die Entwickler halten sich auch kein bisschen zurück und das ist auch gut so. Als Erwachsener dürfen wir uns auch auf sowas freuen!
Ab und an ist aber trotzdem Mitdenken des Spielers gefordert. Ihr müsst stets eure Reserven im Blick haben, denn sonst werdet ihr schnell verlieren. Für neue Munition etwa, müsst ihr Dämonen mit der Kettensäge greifen, während ihr für neue Ausrüstung die Biester mit einem Flammenwerfer attackieren müsst. Kurzum: Ressourcen Management in brutaler Ebene.
Sinnloses nachladen und ballern ist hier wie von vielen Neulingen erwartet eben nicht alles. Aber genau das bringt Doom Eternal einen Schritt weiter und sorgt für entsprechend Spannung und Abwechslung im Gameplay.
Besonders Haarsträubend wird die Geschichte, wenn ihr dringend neue „Rohstoffe“ wie Munition und Co benötigt und die Gegner nur in Horden angreifbar sind. Dann bringt weglaufen gar nichts. Ihr müsst mitten ins Gefecht und versuchen zu überleben!

Dementsprechend werdet ihr kaum auf Verschnaufpausen kommen. Ständig gibt es Action und Viecher, die euch unbedingt töten wollen. Das Game spielt sich entsprechend flott und vollgeladen mit Adrenalin. Genau das haben wir auch in den letzten Wochen gebraucht. Schnelle Action für zwischendurch – aber mit intensivem Gameplay.
Das Ziel ist ganz klar: Ihr sollt zu jeder Sekunde gefordert werden!

Langeweile kommt nicht auf!

Doom Eternal beinhaltet eine sehr große Bandbreite an Gegnern und das nochmal mehr als im Vorgänger. Viele Feinde reagieren unterschiedlich und haben auch unterschiedliche Fähigkeiten. Shooter Fans, die einfach nur gut zielen können und abdrücken, werden hier auch gefordert. Denn das reicht lange nicht aus. Ihr müsst schnelle Entscheidungen treffen und den wunden Punkt des Dämons sehr schnell erfassen können. Nur wer schnell und richtig agiert, hat in Doom Eternal für PS4 und Xbox One eine Chance zu überleben.

Die einzelnen Missionen sind zwar sehr linear gehalten, bieten aber dennoch Raum für Erkundungen. Dadurch könnt ihr beispielsweise neue Punkte für Modifikationen finden, um beispielsweise eure Granate aufwerten zu können.
Das Waffenarsenal kann sich auch sehen lassen. Hier erwarten euch natürlich keine Waffen wie in Call of Duty oder Battlefield, sondern monströse und spannende Wummen, um den Dämonen ordentlich einheizen zu können. Langweilig sollte euch also so schnell nicht werden.

Good

  • flottes und brutales Gameplay
  • "Ressourcen Management" mit Dämonen-Kills
  • Macht einfach derbe Spaß
  • Beeindruckende Waffen
  • Unterschiedlichen Gegner (Art und Weise)

Bad

  • Story leider zu stark im Hintergrund
  • Manche Areale sehen Monoton aus

Summary

Doom Eternal zeigt eindrucksvoll, wie gut sich Ballern anfühlen kann! Neben schneller Reaktion braucht ihr auch euer Hirn für gutes Ressourcen Management. Das trumpft in Sachen Gameplay ordentlich auf. Davon abgesehen tut es einfach wieder sehr gut, die Dämonen ordentlich einzuheizen! Dennoch hätten wir uns mehr Story gewünscht, denn da ist definitiv noch Luft nach oben!
8

Sehr gut

Gameplay & Steuerung - 8.3
Grafik - 8.1
Sound - 8.3
Story & Inszenierung - 7.3
Spielspaß - 8