Dirt 5 Review

Reviews / Tests PS4 Rennspiele
8.7

Sehr gut

Ich würde mich keinesfalls als Racer Fan betiteln, aber bei Aracde Rennspiele bin ich immer mit am Start. Umso mehr habe ich die Zeit in Dirt 5 genossen. So viel kann ich schon einmal vorab spoilern! Das ding sogar jetzt soweit, dass ich mir den vierten Teil auch nochmal auf die PS4 Platte haue, um dort die ebenfalls die Platin Trophäe anzustreben. Lest in meinem kurzen Bericht, was mir an Dirt 5 gefallen hat und was nicht. Bitte beachtet dabei: Der Test handelt ausschließlich von der Playstation 4 Version.

Dirt 5 – Reinsitzen und losfahren!

Im Grunde ist die Dirt Serie bekannt dafür, einfach ohne große Umwege Spaß zu haben. Von daher war meine Einstellung vorab zum Spiel positiv gesinnt.
Ich habe mich hauptsächlich im Karriere Modus des Spiels aufgehalten. Ihr kämpft euch von Event zu Event und spielt damit die einzelnen Kapitel durch. Dabei gibt es immer unterschiedliche Aufgaben in den Wettkämpfen, die ihr zusätzlich lösen könnt.
Entweder müsst ihr nur das Rennen als erster beenden, oder ihr müsst einen Parkour mit möglichst viele Punkte durch Driften und Sprünge gewinnen. Gerade die Abwechslung in Dirt 5 und die vielen kleinen Nebenaufgaben haben mich stets motiviert!

Ich habe kein Rennen für mich beendet, wenn ich nicht alle drei Zusatzziele ebenfalls erreicht habe. Auch diese können pro Rennen variieren: Mal müsst ihr am Ende rückwärts durch die Ziellinie fahren, ein anderes Mal solltet ihr mindestens zehn Mal driften, oder ihr müsst eure Kontrahenten ein paar Mal anrempeln. Das ermöglicht während der Rennen sehr viel Abwechslung und fördert den Spielspaß ungemein!

Der Karriere verschenkt aber leider auch ein bisschen Potenzial. Nach jedem Rennen bekommt ihr Erfahrungspunkte und ordentliche Summen auf euer Konto überwiesen. Aber gefühlt wird man damit so zugeschissen, dass der Reiz in dieser Hinsicht schnell verloren geht. Im Grunde könnt ihr bei jedem Event fast schon immer das beste Auto kaufen.
Auch die Auswahl eines Sponsors und die Erfahrungspunkte sind eigentlich nur da, damit sie da sind. Spielerischen Mehrwert gibt es dadurch nicht. Damit hätte das ohnehin schon spielerisch sehr gute Dirt 5 noch viel besser werden können.

sparstrom.de

Abwechslung pur / Technik

Durch die hohe Anzahl an Events kommt es auch zu sehr viel Abwechslung innerhalb der Rennen. Erstens sind die einzelnen Strecken alle fantastisch geworden und sehen dazu auch noch klasse aus!
Mal fährt ihr auf purem Eis und kommt nur mit gutem Driften als erster durchs ziel und ein anderes Mal seid ihr alleine auf Hügel und Schlamm unterwegs, um eine gute Bestzeit zu ergattern. Ein Parkour für das Ergattern von Punkten ist ebenso spaßig und zum Teil herausfordernd, wie manche Pisten in der Nacht mit harten Kurven! Dirt 5 nutzt seine Stärken auf den Pisten aus und kann hier wirklich auf voller Linie überzeugen!

Da für mich wie immer die Platin Trophäe eine hohe Gewichtung hat, werde ich da dranbleiben. Mit dem Karriere Modus mit seinen zahlreichen Events werde ich aber noch sehr lange beschäftigt sein. Natürlich dürft ihr euch aber auch auf andere Spielmodi freuen, die ich aber leider nicht mehr ausgetestet habe. Um ehrlich zu sein wäre für mich ein Neukauf schon allein wegen der spaßigen Karriere völlig ausreichend.

SchlammschlachtEine Sache hat mich sehr gestört. Während der Rennen war meine PS4 Pro sehr leise. Bin ich aber im Übersichtsmenü der Karriere angekommen, dann dachte ich schon die Vehikel stehen mit dem Motor in meinem Zimmer. Ich hoffe hier wird noch was gemacht, denn das kann einfach nicht sein! Eine weitere Sache an Codemasters: Es wäre schön, wenn man das Ende eines Events einfach wegdrücken könnte. So muss man sich immer wieder ansehen, was man so großartig erreicht hat. Das ist ein wenig nervig und bremst einfach aus, wenn man schnell zum nächsten Event kommen möchte.

Good

  • Abwechslungsreiche Events
  • Viele sehr schöne Strecken
  • Grafisch gerade bei Regen oder Nacht TOP
  • Arcade Spaß pur

Bad

  • Sponsor Funktion aufgesetzt
  • PS4 Pro Lüftung im Menü übertrieben krass
  • Level aufsteigen ebenfalls aufgesetzt und fast nutzlos (geht zu schnell)

Summary

Dirt 5 hat mir sehr viel Spaß gemacht und motiviert mich auch weiterhin, die Platin Trophäe zu erspielen. Die PS4 Version sieht super aus, läuft flüssig und macht gerade bei schlechtem Wetter oder bei Nacht einiges her! Die abwechslungsreichen Events samt interessanten Autos sind dabei der perfekte Abschluss vom Spielspaß. Ich kann es absolut empfehlen!
8.7

Sehr gut

Gameplay & Steuerung - 8.9
Grafik - 8.8
Sound - 8.7
Story & Inszenierung - 8.2
Spielspaß - 8.8