Die Schlümpfe Mission Blattpest Review

Reviews / Tests Jump & Run Nintendo Switch PS4
8.3

Sehr gut

Nach langer Zeit ist es endlich wieder so weit. Die Schlümpfe schlumpfen auf der Playstation 4 und ich hatte die Ehre, das Spiel zu testen. Tatsächlich habe ich mich sehr darüber gefreut, denn auch die Vorgänger Spiele habe ich natürlich gezockt und platiniert. Das geht bis zum Super Nintendo zurück. Das liegt vielleicht auch daran, dass ich als Kind die Schlümpfe sehr gerne angesehen habe.
In meinem kurzen Test verrate ich euch, wie gut die Schlümpfe bei mir (als Erwachsener) angekommen sind und was ihr zu erwarten habt.

Die Schlümpfe Mission Blattpest

Eines dürfte klar sein. Die Schlümpfe gehören schon seit vielen Generationen zu einem festen Bestandteil unserer Jugend. Lange hat es auch gedauert, bis es endlich wieder ein Videospiel davon gibt.
Die Entwickler Microids dürften dafür sogar wie geschaffen sein, denn die Damen und Herren konnten schon gut mit Asterix und Obelix die letzten Jahre abliefern. Allein das war für mich schon der Grund positiv zu denken!
Doch um was geht es in dem neuen Schlumpf Abenteuer überhaupt? Wie immer hat Gargamel wieder seine Hände im Spiel. Mit Hilfe eines Zauberbuchs hat er eine neue Pflanze mit dem Namen Blattpest erschaffen. Diese vergiftet nach und nach sämtliche andere Gewächse des Waldes und lässt so die Schlümpfe einsperren.

Zum Glück haben die kleinen Blauen Männer (und eine Frau – mit Schlumpfine) eine entsprechende Erfindung an der Hand. Mit Hilfe des Schlumpfisator können die Pflanzen wieder geheilt werden. Es liegt also jetzt an euch, den verseuchten Wald wieder in Ordnung zu bringen. Ihr werdet dabei viele Sprungeinlagen meistern müssen und lernt auch zahlreich viele Gegner kennen, die euch angreifen werden.
Nach und nach könnt ihr den Schlumpfisator verbessern. Dafür müsst ihr aber verschiedene Materialien sammeln – wie beispielsweise Geschenke. Im Grunde werdet ihr später auch neue Schlümpfe finden und kennenlernen und dürft mit diesen auch spielen. Dabei sind Hefty, Schlaubi, aber auch Schlumpfine.

Der Einstieg dürfte für Jung und Alt sehr gut von der Hand gehen. Es wird alles auch in Sprache erklärt und man wird sanft an das Gameplay herangeführt.

Microids schafft es auch hier wieder mal, eine glaubwürdige und vor allem schlumpfige Welt zu erschaffen. Auch in meinem Alter über 30 Jahre hatte und habe ich sehr viel Freude daran. Dabei gefallen mir besonders die Wege in und um den Wald sehr gut.
Wenn ich die Schlümpfe Mission Blattpest starte, kommt einfach Nostalgie pur bei mir an!
Wusstet ihr, dass das Spiel auch einen Koop-Modus hat? Zwar schlüpft der zweite Spieler nicht in die Rolle eines Schlumpfes, darf dafür aber einen Roboter steuern. Dieser hat seine eigenen Fähigkeiten und unterstützt somit den Hauptspieler.

Good

  • Tolle, schlumpfige Welt
  • Gameplay gut umgesetzt
  • witzige Gegner

Bad

  • Manchmal unpräzise Steuerung

Summary

Die Schlümpfe Mission Blattpest haben mich sofort in ihren Bann gezogen. Zum einen hat der Nostalgie Faktor einen erheblichen Bonus und zum zweiten haben die Entwickler Microids wieder mal ganze Arbeit geleistet. Dieses Entwickler Studio fungiert für mich langsam als eines der Besten. Schon mit Asterix und Obelix verzaubern sie mich jährlich und da war es nur logisch für mich, dass die Damen und Herren auch bei den Schlümpfen ein super Ergebnis abliefern werden. Sowohl für Jung als auch für alt ist das Game hervorragend für mehrere Stunden Spielspaß zum Empfehlen. Außerdem wird es nochmal interessanter, wenn ihr die Platin Trophäe anstrebt. Denn dann müsst ihr wirklich alles zu 100% erledigen. Schön, dass die Schlümpfe wieder auf unseren Konsolen schlumpfen! Ein tolles Abenteuer.
8.3

Sehr gut

Gameplay & Steuerung - 8.5
Grafik - 8.1
Sound - 8.1
Story & Inszenierung - 8.3
Spielspaß - 8.4