Command and Conquer Remastered – aktuelle Fakten zum Remake

Wir möchten aktuell Fakten für eine mögliche Umsetzung zu einer Command and Conquer PS4 und Xbox One Version näher beleuchten. Schließlich haben wir allen Grund dazu: EA hat kürzlich bekannt gegeben, den Tiberiumkonflikt und Alarmstufe Rot als Remake neu aufzusetzen.

Vor einiger Zeit haben wir bereits einen Artikel zu Command and Conquer geschrieben und den Wunsch geäußert, dass die Reihe wiederbelebt wird. Dabei haben wir explizit hervorgehoben, dass gerade die ersten Teile für uns die besten waren.
EA hat wohl uns wohl erhöht und es ist sicher: Die ersten Teile kommen! Wann sie allerdings erscheinen ist noch nicht abzusehen. Dies hat aber auch einen einfachen Grund. Das Remake wird komplett neu entwickelt und mit aktueller 4K Grafik versehen. Für eine schlechte Umsetzung müssen wir uns im Übrigen nicht sorgen, denn sämtliche bekannte Gesichert vom damaligen Entwickler Studio Westwood werden sich der Sache annehmen. Besser kann es eigentlich gar nicht kommen!

Abgesehen von der längeren Wartezeit gibt es noch einen Wehrmutstropfen zu schlucken. EA hat sich noch nicht dazu geäußert, ob Command and Conquer auch den Weg auf die PS4 und Xbox One finden wird. Demnach müssen wir weiter beten. Wie wahrscheinlich ist eine entsprechende Umsetzung für Playstation 4 und Xbox One? Aus unserer Sicht sehr hoch, denn schon damals wurden die extrem guten Klassiker für diverse Systeme darunter die PS One und Nintendo 64 veröffentlicht. Der Hunger für einen wirklich guten Strategie Klassiker auf unseren Daddel-Maschinen ist sehr hoch! Wir haben auch die Twitter Einträge der Entwickler genauer verfolgt und die Fans machen ganz klar deutlich: Wir wollen das Game; Wir lieben euch dafür EA und vor allem wir wollen das Remake auch für PS4 und Xbox One haben. Sobald sich da etwas ergibt, werdet ihr es bei uns natürlich direkt erfahren.

Vesella von EA meldete sich ende Januar zu Wort, dass das verantwortliche Studio mit dem Namen Petroglyph fast den kompletten Code der alten Teile bekommen hatte. Fast heißt allerdings nicht komplett, sodass manche Dinge nochmal neu umgesetzt werden müssen. Zwar haben die Entwickler auch schon eine Engine gefunden, unklar ist aber noch ob der Titel mehr 3D Grafiken haben wird. Aktuell befindet sich das Ganze noch in der Vorproduktion, weshalb wir ohnehin noch Geduld haben müssen.

Doch warum sehnen wir uns nach den alten Klassiker? Warum nicht einfach ein neues Command and Conquer entwickeln? Sagt uns dazu auch am Ende des Beitrags Eure Meinung!

Tiberiumkonflikt und Alarmstufe Rot

Nachdem Westwood aufgelöst wurde und EA die Entwicklung komplett übernommen hatte, wurde die Qualität der Nachfolger immer schlechter. Leider wurden die Projekte zum Teil komplett gegen die Wand gefahren. Der letzte offizielle Teil Command and Conquer 4 hatte nicht mal mehr den klassischen Basis Bau enthalten. Zuletzt sollte Generals 2 sogar ein Free-to-Play Titel werden.
Nicht alles was EA programmiert hatte war schlecht. Alarmstufe Rot 3 war gerade im Koop-Modus sehr spaßig. Aber:

Die ersten beiden – ja sogar die ersten drei Teile aus dem Hause Westwood waren schlichtweg legendär. Der Basis- und Einheitenbau gepaart mit der Ressourcen Sammlung und das Aufdecken der Karte war einfach episch. Untermalt wurde das Ganze mit dem erstklassigen Sound von Frank Klepacki (der auch beim Remastered wieder mit an Bord ist).
Selbst die verrückten Geschichten rund um die GDI und Nod, sowie den Sowjets und Alliierten waren spannend und witzig. Die Filme zwischen den Missionen sorgten für den letzten Feinschliff.
Wir hoffen sehr, dass auch die Remastered Versionen wieder davon profitieren. Es bleibt dabei aber auch abzuwarten, inwiefern es neue Schauspieler geben wird, oder ob die alten Gesichter mit besserer grafischen Fassung zu sehen sind.

Zocken ist meine Leidenschaft. Besonders Games mit Atmosphäre, toller Story und einem wunderbaren Sound ziehen mich immer wieder in den Bann. Meine Lieblingsgenres sind: Rollenspiele, Shooter und Strategie und Action.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*