Citadel Forged with Fire Review

Reviews / Tests PS4 Rollenspiel Xbox One
7.8

Gut

Als wir von Citadel Forged with Fire das erste Mal gehört hatten, klang alles wie ein Traum für uns. Zum einen, weil wir totale Harry Potter Fans sind und zum zweiten weil die Aufmachung der magischen Welt zumindest auf dem Papier super aussah!
Als uns die Testversion erreichte, haben wir nicht lange gefackelt und uns in die Welt gestürzt. Wir wollen der beste Magier werden. Uns mit anderen verbünden und später spannende Schlachtzüge erleben. Wie gut Citadel Forged with Fire wirklich geworden ist, verraten wir euch in unserem Test.

DrachenSkyrim gemixt mit Harry Potter

Schon die ersten Spielminuten in Citadel Forged with Fire sind bei uns sehr gut angekommen. Nachdem wir unseren Magier erstellt und in eine Welt gesetzt haben, ging das fröhliche Questen schon los.
Die ersten Spielminuten haben uns so ein bisschen Skyrim Gefühl gegeben, was durchaus sehr positiv ist. Die Areale und die Welt selbst wirkt grafisch stimmig und lädt förmlich zum Erkunden ein. Einziges Manko war zum Testzeitpunkt (war schon vor Release), dass wir alleine auf den Servern unterwegs waren. Das hat sich aber zur Veröffentlichung natürlich geändert!

Jetzt stellt euch einfach ein Skyrim mit Harry Potter Elementen vor. Denn genauso könnte man das Game beschreiben. Es gibt ebenfalls Drachen und sogar fliegende Besen.
Allerdings wurde das Gemüt relativ schnell gedämpft: Gerade in den ersten Stunden wirkt Citadel Forged with Fire sehr schwer. Viele Materialen müssen mühevoll gesucht werden und gewisse Gameplay Elemente werden nur oberflächlich erklärt.
Gerade das Ausrüsten und erlernen neuer Zauber ist sehr komplex. Zwar bietet das sehr viel für Experimentierfreudige, aber die Übersicht im Menü leidet sehr darüber. Das war zu Beginn auch sehr demotivierend.

Ein direktes Ziel was ihr zu tun habt gibt es im Grunde nicht. Die Quests leiten euch zwar nach vorne und geben im etwa vor, auf welche Reise ihr euch begeben werdet, aber im Grunde gibt es keine große Mission.
Das ist aber auch nicht schlecht so. Ihr spielt mit dem Gewissen ständig besser zu werden und die Welt auf eigenen Fuße zu erkunden. Hat man dann die Start Schwierigkeiten überwunden, dann dürft ihr euch wirklich auf schöne Welten und interessanten Quests freuen.
In der Welt von Ignus streifen auch die anderen Spieler umher. Citadel Forged with Fire ist ein Online-MMO und lässt euch mit Freunden oder fremden Mitspielern questen.
Später im Spiel ist es sogar möglich, dass ihr euch eigene Wände bzw. ein Schloss erbauen könnt. Und wer gerne vor anderen Mitspielern prallt, der lädt seine Freunde in das eigene Zuhause ein und gibt damit an, wie erfolgreich ihr als Magier unterwegs seid.

Nach und nach werdet ihr stärker

Durch das absolvieren von Quests und das Töten von Gegnern steigt ihr nach und nach im Level auf und werdet als Magier immer stärker.
Eure Ausrüstung und Magie müsst ihr aber mühevoll zusammen „craften“. Ihr werdet also hauptsächlich wegen Materialien in Wäldern und Höhlen unterwegs sein, um eure Ausrüstung stetig verbessern zu können. Auch bestimmte Feinde und Bosse lassen natürlich interessante Loots liegen, die ihr für euch benötigt.
Dreh und Angelpunkt werden immer eure Zaubersprüche bleiben. Ihr erlernt mächtige Feuerbälle, könnt Eis-Zauber benutzen und auch wilde Monster zähmen und als „Haustier“ benutzen. Die Abwechslung ist definitiv gegeben und macht auch sehr viel Spaß!
Uns hat der Kampf-Aspekt gegen andere Spieler am meisten Bock gemacht. Wenn ihr einer bestimmten Fraktion angehört, müsst ihr natürlich auf der Hut von gegnerischen Allianzen sein. Es kann euch in der Welt immer mal passieren, dass ihr angegriffen werdet!
Ihr könnt euch aber auch mit eurer Fraktion zusammentun und gegen die anderen Spieler kämpfen. Ihr habt grundsätzlich eine sehr hohe Freiheit und könnt im Grunde machen, was ihr wollt.

Publisher

Good

  • viele interessante Zauber
  • Allianzen mit anderen Spielern möglich
  • Die Welt wirkt ganz nett
  • erfrischend durch Zauberbesen und anderen magischen Objekten

Bad

  • Einstieg nicht ganz so einfach
  • Sammelquests auf Dauer eintönig
  • Zum Teil zu mächtige Zauber

Summary

Citadel Forged with Fire macht Lust auf mehr! Dieses Survival-MMO bringt frischen Wind in die Spielerlandschaft und überzeugt vor allem mit den magischen Inhalten. Die Server sind gut voll, sodass ihr stets mit anderen Spielern Seite an Seite Aufgaben erledigen könnt. Allerdings müsst ihr dem Spiel auch Zeit geben: Wir fanden Einstieg nicht ganz so einfach und waren gerade zu Beginn demotiviert, weil kaum etwas erklärt wird. Auch Quest Ziele werden nicht direkt unmittelbar in der Karte angezeigt. Das muss heutzutage einfach nicht mehr sein! Kann man aber darüber hinwegsehen, dann dürft ihr euch auf ein schönes magisches Abenteuer freuen! Steigt auf die Besen und probiert es aus!
7.8

Gut

Gameplay & Steuerung - 7.8
Grafik - 7.9
Sound - 7.8
Story & Inszenierung - 7.7
Spielspaß - 7.9