Asterix und Obelix XXL 3 Preview

Während der Gamescom hatten wir die Möglichkeit, Asterix und Obelix XXL 3 auf der PS4 zu spielen. Für uns war dies ein hervorragender Termin, weil wir einen sehr guten Einblick in das neue Abenteuer bekommen konnten. Im Gegensatz zum Vorgänger hat sich hier einiges getan. Asterix und Obelix XXL 3: Der Kristall-Hinkelstein wird am 21.11.2019 für die PS4, Xbox One und Nintendo Switch erscheinen. Lest in unserem Preview, wie gut der Titel werden könnte.

Asterix und Obelix im neuen Gewandt

Wer Asterix kennt, der weiß was kommen wird: Unzählige Prügeleien mit den Römer, eine nette Geschichte und viel Humor! Was wir bisher anspielen konnten, hat uns sehr gut gefallen. Wir sind sogar vor dem Anspieltermin ohne Vorkenntnisse reingegangen. Wir haben uns bewusst keine Infos gezogen oder gar Trailer angesehen. Wir wollten uns einfach überraschen lassen.
Natürlich haben wir den Vorgänger (XXL2) komplett durchgezockt und alle Achievements gesammelt. Demnach wissen wir sehr wohl über die Art und Weise der Spiele Bescheid.

Dennoch wurden wir überrascht. Die Ansicht hat sich gegenüber dem vorherigen Teil komplett geändert. Ihr steuert die beiden Comic Helden jetzt von der Vogelperspektive aus. Das war zunächst etwas ungewohnt, aber hat sehr gut funktioniert. Dies erlaubt den Entwicklern zusätzlich, neue Koop Elemente einzubauen. Beispielsweise muss Obelix einen Schalter betätigen und halten, damit die Tür geöffnet bleibt und Asterix hindurch gehen kann. Auf der anderen Seite macht der kleine Gallier dann das gleiche für seinen besten Freund. Keine Sorge, wir sind uns sicher, dass die Koop Mechaniken später noch intensiver werden.
Unterm Strich dürfen wir uns also bei Asterix und Obelix XXL auf einen neuen Koop Modus freuen. Allerdings beschränkt sich dieser nur auf reinen Couch-Koop. Online werdet ihr leider nicht mit Freunden gemeinsam spielen können. Wir haben direkt vor Ort betont, dass dies sehr schade ist.

Prügeln bis zum Umfallen

Asterix und Obelix haben jeweils unterschiedliche Fähigkeiten. Besonders nachdem ihr den Kristall-Hinkelstein gefunden habt, erweitert sich euer Kampf-Repertoire noch einmal zusätzlich. Obelix kann je nach Element mit dem Hinkelstein Feuer- oder Eisschaden als Beispiel machen. Es gab noch weitere Fähigkeiten, die wir aber leider in der kurzen Zeit nicht mehr ausprobieren konnten.
Asterix wiederrum kann den Zaubertrank zu sich nehmen und ebenfalls ordentlich austeilen.
Nach und nach könnt ihr im Menü neue Fähigkeiten freischalten oder vorhandene verbessern.

Besonders gut finden wir die Möglichkeit auch Nebenaufgaben erledigen zu können. Im Dorf der Gallier könnt ihr quasi Quests annehmen und diese auch optional beenden. Die netten kleinen Geschichten jedes Einwohners sorgen für zusätzliche Unterhaltung. Das hat selbst in den wenigen Minuten des Anspielens für sehr positive Gefühle gesorgt.
Zum Schluss möchten wir auch die Technik sehr loben. Durch die schöne Comic Grafik wirkt alles sehr bunt und weich und lädt förmlich dazu ein, weiterzuspielen. Gerade wenn ihr auch große Fans von Asterix und Obelix seid, wird euer Herz richtig schön warm!

Prognose

Asterix und Obelix XXL 3: Der Kristall-Hinkelstein macht einen sehr netten Eindruck. Die sympathischen Comic Helden erleben wieder eine nette Geschichte, die wir einfach als Fans erleben möchten. Schade ist bisher nur, dass auch hier die Entwickler auf einen Online Koop Modus verzichten werden. Alles andere wird der Test im November klären. Noch können wir nichts zum Umfang sagen und ob das Gameplay auch wirklich abwechslungsreich ist. Die Zeichen für gepflegter Unterhaltung stehen allerdings sehr gut!

Zocken ist meine Leidenschaft. Besonders Games mit Atmosphäre, toller Story und einem wunderbaren Sound ziehen mich immer wieder in den Bann. Meine Lieblingsgenres sind: Rollenspiele, Shooter und Strategie und Action.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*