Assassin’s Creed Origins – “Die Verborgenen”-DLC und kostenlose Inhalte

News PS4 Xbox One

Wie Ubisoft bestätigt hat, wird diesen Monat nicht nur die kostenpflichtige Erweiterung “Die Verborgenen” zum Action-Adventure Assassin’s Creed Origins veröffentlicht werden, sondern Spieler dürfen sich auch über einige kostenlose Inhalte freuen.

In dem DLC begleiten wir Bayek in eine komplett neue Region Ägyptens, in dem neue Aufgaben und Feinde lauern. Zusätzlich wird der Level-Cap von 40 auf 45 erhöht und eine komplett neue Geschichte erzählt. Wie es auf den veröffentlichten Artworks den Anschein macht, dürfen sich Fans auch auf weitere Mitglieder der Bruderschaft freuen. Wer den Season Pass erworben hat, wird den DLC ohne weitere Kosten laden können.

Desweiteren wird es diesen Monat noch ein neues Titel-Update geben, das weitere Inhalte ins Spiel bringen wird:

  • Eine neue Quest, um die Ankunft der ersten Erweiterung „Die Verborgenen“ zu feiern
  • Die Auswahl der Gegenstände, die ihr in Heka-Truhen finden könnt, wird aktualisiert. Ihr könnt dann auch die Gegenstände aus dem Albtraumpaket, dem „Erste-Zivilisation“-Paket, dem Gladiatoren-Paket und dem Exzentriker-Paket darin finden
  • Eine neue Option wird hinzugefügt, um Monturen bei Schneidern zu verkaufen

Zusätzlich kehren die “Prüfungen der Götter” zurück ins Spiel. Bereits seit gestern, dem 9. Januar und bis zum 16.01. können sich Spieler mit Anubis messen. Direkt im Anschluss und bis zum 22. Januar wird man gegen Sobek antreten können.

Außerdem wird in naher Zukunft der Ubisoft Club aktualisert. Dort können neue Waffenpakete und Monturen erworben werden.

Zocken ist meine Leidenschaft. Besonders Games mit Atmosphäre, toller Story und einem wunderbaren Sound ziehen mich immer wieder in den Bann. Meine Lieblingsgenres sind: Rollenspiele, Shooter und Strategie und Action.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*